Vodafone lässt per Video aus dem Shop beraten, Apples neue iPhones offenbar wenig gefragt, DAK launcht Alexa-Skill gegen Demenz.

von Stephan Lamprecht am 20.November 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Vodafone: Digital Retail nennt Vodafone seine Verzahnung zwischen Online-Welt und stationären Shops. Vor dem Kauf eines neuen Smartphones informieren sich viele Kunden direkt im Internet. Doch dabei bleiben Fragen offen. Über die neue digitale Initiative können sich die Kunden an Mitarbeiter aus einer Filiale oder Partneragentur wenden und werden per Video beraten.
crn.de

Apple: Ausgehend von einem Artikel des Wall Street Journal beschäftigen sich einige Medien mit den aktuellen Verkaufszahlen der neuen iPhone-Modelle. Diese will Apple offiziell ja nicht mehr melden, aber die Kürzung der Bestellungen bei den Lieferanten lässt zumindest den Schluss zu, dass die neue Generation von den Konsumenten nicht wie erwartet angenommen wird.
spiegel.de

Demenz: Die DAK hat einen ersten Skill für Alexa entwickelt, der spielerisch das Gedächtnis von Menschen mit beginnender oder leichter Demenz aktivieren soll. Der „DAK Erinnerungs-Coach“ steht den Nutzern aller Kassen kostenlos zur Verfügung und kann auf sprachgesteuerten Geräten aktiviert werden, die Amazons Alexa unterstützen.
presseportal.de

LTE: Es wirkt für die Mobilfunkprovider wenig schmeichelhaft. Im Oktober vergangenen Jahres hatten die großen Player angekündigt, das Mobilnetz in der Berliner U-Bahn ausbauen zu wollen. Aber es war offenbar kein Unternehmen bereit, die Kosten dafür zu tragen. Nun soll der Ausbau staatlich finanziert werden. Die Telefónica soll für den Ausbau von rund 120 Tunnelkilometern rund zwei Millionen Euro bekommen. Die Funktechnik werden auch die Kunden anderer Mobilfunkanbieter nutzen können.
golem.de

Best Ager: Wofür setzen die Nutzer jenseits der 65 ihr Smartphone ein? Die aktuelle Emporia-Seniorenstudie „Smart im Alltag“ zeigt, dass auch die Senioren das Gerät genauso vielfältig wie jüngere Menschen verwenden. Jeder dritte Bundesbürger über 65 besitzt inzwischen ein Smartphone. Interessant auch: Jede vierte Seniorin vertreibt sich die Zeit mit Spielen auf dem Smartphone.
presseportal.de

– MITGEZÄHLT –

1,4 Mrd US-Dollar: So viel lässt sich Blackberry, das einst zu den Pionieren der Smartphones gehörte, die Übernahme der Firma Cylance kosten. Das kalifornische Unternehmen hat sich auf künstliche Intelligenz, Maschinenlernen und Cybersecurity spezialisiert. Die Technologie soll Angriffe mit Malware und andere Cyberattacken bereits vor der Entstehung erkennen und somit proaktiv blockieren.
t3n.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Künstliche Intelligenz erschuf diese Werbung“ ist das neue ‚Wir sind jetzt auch auf Second Life‘.“

Frank Zimmer von der „werben & verkaufen“ zum Buzzword „Ki“, das auch immer stärker die Arbeit der Kreativen schmückt.
twitter.com

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare