Revolut fordert N26 heraus, WeTransfer übernimmt Paper, WhatsApp mistet Backups aus.

von Florian Treiß am 23.August 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Revolut: Das Londoner Banking-Startup fordert N26 aus Berlin mit einem neuen Premium-Dienst heraus. Die Kreditkarte aus Metall mit NFC-Funktion kommt gebündelt mit einer Reihe an Zusatz-Features wie einer Reisekrankenversicherung, einem Concierge-Service, gebührenfreien Geldabhebungen bis zu 600 Euro/Monat und vor allem einem neuen Bonusprogramm. Das Besondere dabei: Die Bonuspunkte kann man sich in Bitcoin, Litecoin oder Ether überweisen lassen. Mehr zu Mobile Banking auch am 6. September bei unserem Mobilisten-Talk in Berlin.
trendingtopics.at

WeTransfer dürfte durch die Übernahme der App Paper und dessen Betreiber Fiftythree zur ernstzunehmenden Kreativitätsplattform werden, erwartet t3n-Autor Johannes Schuba. Auf 25 Millionen Downloads kommt die App inzwischen laut Unternehmensangaben. Selbst einen eigenen digitalen Stift hat Fiftythree vor einigen Jahren für die App auf den Markt gebracht.
t3n.de

WhatsApp plant Aufräumaktion bei Backups von Android-Nutzern: Am 12. November sollen Backups im Google Drive gelöscht werden, die älter als ein Jahr sind. Danach stellt Google Drive aber für neue Backups unbegrenzt viel Speicherplatz zur Verfügung, der nicht auf das Standardvolumen von 15 Gigabyte pro Google Drive angerechnet wird.
spiegel.de

Android sammelt zehnmal mehr Daten als iOS: Google fragt täglich 40 Mal Daten von Android-Smartphones ab. Apple kommt bei seinen iPhones nur auf 4,2 Anfragen pro Tag. Schon nach einem Tag identifiziert Google die Interessen eines neuen Nutzers „mit bemerkenswerter Genauigkeit“, so eine Studie der Vanderbilt University.
zdnet.de

Mobile Shopping: Immer mehr Kunden kaufen über ihr Smartphone oder Tablet ein. Wer seinen mobilen Webshop nicht entsprechend optimiert, riskiert Conversion-Verluste – und wird auch noch von Google abgestraft. Die Internetworld zeigt, wie Unternehmen im Mobile Commerce erfolgreich sein können, und nennt Beispiele von Bonprix, Opel und Otto.
internetworld.de

– Anzeige –

Mehr Mobile App Usability: Meistere die Herausforderung! Im mobilbranche.de-Workshop am 8. und 9. Oktober in Berlin zeigt die renommierte App-Designerin Melinda Albert, wie Unternehmen ihre Apps mittels gelungerer Usability von der Masse abheben, Herausforderungen meistern und Nutzern so eine hervorragende User Experience ermöglichen können.
Jetzt zum Frühbucherpreis anmelden!

– MITGEZÄHLT –

4 Terabyte an mobilen Daten jagt allein der Mobilfunker O2 jeden Tag durch die Schächte des Berliner U-Bahn-Netzes. Das sind etwa 800 Filme in HD-Auflösung und zwölfmal soviel Daten wie noch vor drei Jahren. Alle Mobilfunker arbeiten mit Hochdruck daran, flächendeckend LTE in die U-Bahn zu bringen, während die BVG selbst die Bahnhöfe mit WLAN ausstattet.
berliner-zeitung.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Es war wie bei Wolf of Wall Street.“

Ein anonym bleibender Ex-Mitarbeiter über das FinTech Savedroid, das in einem PR-Stunt im April behauptet hatte, der Gründer habe sich mit dem Geld aus dem Staub gemacht.
gruenderszene.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare