Infografik zu ASO, Push-Nachrichten setzen Nutzer-Kenntnis voraus, Google wegen Location-Tracking verklagt.

von Florian Treiß am 22.August 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

App Store Optimierung: Der ASO-Spezialist The Tool zeigt in einer Infografik zehn Faktoren, die laut einer Expertenbefragung den größten Einfluss auf die Platzierung im App Store bzw. Play Store haben. Am entscheidensten sind demnach der Name der App sowie die Lokalisierung des Auftritts im jeweiligen Store.
businessofapps.com

Push-Nachrichten sollten von App-Machern nur dann eingesetzt werden, wenn sie ihre Kunden auch wirklich verstehen. Denn für erfolgreiche Push-Nachrichten sind u.a. Faktoren wie Mensch, Ort und Timing wichtig. Andernfalls sind die App-Nutzer schnell angenervt – und löschen im schlimmsten Fall die App.
thenextweb.com

Google wegen unerlaubter Sammlung von Standortdaten im Visier: Ein US-Bürger hat den Internetriesen verklagt, weil Google seine Standortdaten trotz abgeschalteter Ortungsfunktion auf dem Smartphone erfasst hat. Die umstrittene Datensammelei könnte für Google sehr teuer werden, denn im Rahmen einer Sammelklage könnten tausende weitere Betroffene hinzukommen.
manager-magazin.de

BILD setzt in der neuen Fußball-Bundesligasaison auf Augmented Reality: In der gedruckten Zeitung gibt es künftig mit einem entsprechenden Symbol markierte „Video-Fotos“. Über die Kamerascan-Funktion der BILD-Apps werden die Videos automatisch auf dem Screen des Smartphones aktiviert und so die Fotos in der gedruckten Zeitung in Bewegung gebracht.
axelspringer.de

American Express stattet Besucher des Tennisturniers US Open in New York mit einem speziellen Armband aus, mit dem man kontaktlos bezahlen kann. Voraussetzung für die Nutzung ist aber eine bereits vorhandene Kreditkarte des Unternehmens, deren Daten digital auf dem Armband hinterlegt werden.
mediapost.com

– Anzeige –

28. Mobilisten-Talk „Mobile Banking & Payment“ am 6. September 2018 im Telefónica BASECAMP in Berlin: Seien Sie dabei, wenn Fidor-Bank-CEO Matthias Kröner (im Foto), Bundesbankdirektorin Heike Winter, DSGV-Direktor Sebastian Garbe, Figo-Gründer André Bajorat und Telefónica-Innovationsexperte Marc Mumm über die mobile Zukunft des Zahlungsverkehrs diskutieren.
Jetzt kostenlos anmelden!

– MITGEZÄHLT –

40 Mal häufiger als einfache Suchanfragen verwenden Nutzer von Google Assistant aktionsorientierte Kommandos wie „schalte das Licht aus“ oder “ schalte einen Wecker ein“. Und es gibt über 5.000 verschiedene Varianten, per Sprachkommando einen Wecker zu stellen. Diese und weitere Insights nennt Google in einem Blogbeitrag.
blog.google

– DA WAR NOCH WAS –

„Die künstliche Intelligenz findet: Menschen verhalten sich seltsam.“

Greg Brockman, Mitgründer der hauptsächlich von Tesla-Chef Elon Musk finanzierten Organisation OpenAI, im großen ZEIT-Interview.
zeit.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare