Facebook will mit „Lite“ Entwicklungsländer erobern.

von Markus Gärtner am 04.Oktober 2016 in News

liteSparsame Entwicklungshilfe: Facebook startet mit „Lite“ eine sparsamere Version seines Messengers, um so mehr Nutzer mit wenig Datenvolumen in Entwicklungs- und Schwellenländern zu erreichen. „Lite“ braucht statt 40 nur 10 MB, hat aber alle Basisfunktionen. Der Messenger wird außerdem für einfache Android-Smartphones angeboten. Facebook sagt, bei dem Projekt gehe es vor allem um „die Stärkung der Menschen“. Start ist zunächst u.a. in Kenia, Tunesien, Malaysia, Sri Lanka und Venezuela. Weitere Länder sollen folgen. Derzeit nutzen rund eine Milliarde Menschen den Facebook Messenger.
golem.de

– Anzeige –
ba_technologie2016_300x150Technologie beeinflusst im Handel den Erfolg von Strategien und Projekten in erheblichem Maße. Dabei ist die IT nicht nur Enabler, sondern auch Impulsgeber. Welche Innovationen bringen Mehrwehrt, welche Systemarchitektur ist optimal? Auf der Veranstaltung gibt es Best Practice-Beispiele aus erster Hand – vom Handel, für den Handel.
Jetzt anmelden: EHI Technologie Tage in Bonn!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare