Jetztra-App will Freizeitpartner zusammenführen.

von Markus Gärtner am 30.September 2016 in News

jetztraTinder für Freizeitfreunde: Die App Jetztra will Menschen mit gemeinsamen Hobbys zusammenbringen. Nutzer erhalten Angebote für bestimmte Unternehmungen an einem Ort angezeigt und können dann im Tinder-Style miteinander Kontakt aufnehmen, wenn beide zustimmen. Ein Angebot läuft 24 Stunden. Die Gründer Julia Weber und Christian Kranemann haben ein halbes Jahr daran gearbeitet, jetzt ist die App gestartet. „Eines Abends in einer Bar haben wir uns gesagt: Es ist so schwer, neue Leute zu treffen, die nicht aus dem Berufsumfeld stammen, wenn man gerade neu in der Stadt ist“, erklärt Weber die Motivation. Bei Facebook und Co gebe es zwar viele Angebote, oft jedoch nicht auf die Bedürfnisse des einzelnen Nutzers zugeschnitten. Auch mangele es z.B. in Facebook-Gruppen oft an Verbindlichkeit. Finanzieren soll sich die App über Werbung und Sponsored Posts. Die beiden Unternehmer wollen zuerst in Hamburg durchstarten, bei Erfolg soll Jetztra in einem halben Jahr in ganz Deutschland Gleichgesinnte zur Freizeitgestaltung  zusammenführen. Bis Jahresende peilen die beiden 20.000 Downloads an.
welt.de

– Anzeige –
hubjectDie Mobilität der Zukunft ist digital vernetzt. Durch serviceorientierte Angebote wird das Mobilitätsverhalten der Menschen nachhaltig verändert. Der Markt für Elektromobilität bietet ideale Entwicklungschancen für Unternehmen, die ihr Geschäftsmodell erweitern möchten. Erfahren Sie, wie Ihrem Unternehmen der Einstieg in die Elektromobilität gelingt.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare