Smarte Kleidung: Telekom will ins Modegschäft einsteigen.

smart_clothesTechnik zum Anziehen: Die Telekom will gemeinsam mit Designern intelligente Kleidung entwickeln und in den eigenen Online-Shops verhökern. Dafür tut sich der Bonner Konzern mit „renommierten Mode- und Sportartikelherstellern“ zusammen, kündigt Technik-Vorstand Claudia Nemat gegenüber der „Rheinischen Post“ an. Im Mai will die Telekom einen internationalen Wettbewerb ausschreiben, bei dem Startups Ideen für smarte Klamotten einreichen können. Erste vernetzte Modefummel sollen bereits auf der Fashion Week 2017 in Berlin vorgeführt werden. „Ich kann mir gut vorstellen, dass es in den T-Shops künftig auch eine Ecke für intelligente Kleidung gibt. Das können Jacken sein, die im Winter auf eine bessere Wärmedämmung umschalten. Es werden intelligente Uhren sein, es wird Sportkleidung sein“, so Nemat. Ziel sei es, den Telekom-Konzern zum digitalen Lifestyle-Konzern zu wandeln, smarte Kleidung darf da natürlich nicht fehlen. Auch Google arbeitet bereits gemeinsam mit dem Jeans-Hersteller Levis an smarter Kleidung. Der Netzriese hat auf einer Entwicklerkonferenz im Mai 2015 erstmals gezeigt, wie Sakkos oder Jeans mit Hilfe von elektrisch leitendem Garn zur Bedienoberfläche fürs Smartphone werden könnten. (Foto: pinterest.com)
rp-online.de, presseportal.de

– Anzeige –
Anzeige-Whitepaper-ContentMarketingHunderttausende Schläfer mit tagesaktuellen News reaktiviert!
Unsere Studie beweist den Erfolg von Content Marketing per E-Mail: Neben 50 Prozent reaktivierten Schläfern wurde der Traffic gesteigert und die Conversions erhöht. Mehr unglaubliche Erfolgskennzahlen von Customized Content in unserem Whitepaper

 

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner