SAP will Patientendaten anzapfen, Goodgame Studios hat Stress mit Verdi, Here ist offen für neue Partner.

von Christian Bach am 08.Dezember 2015 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

SAP will Patientendaten anzapfen und kündigt eine neue Software für Gesundheitsdaten an. Der Software-Konzern aus Walldorf will mit einer auf der Software-Plattform SAP HANA aufbauenden Lösung namens SAP Foundation for Health und SAP Medical Research Insights Patienteninformationen und biomedizinische Daten, elektronische Krankenakten oder klinische Studien besser nutzbar nutzbar machen. Über die Plattform sollen Patientendaten verwaltet und in Echtzeit ausgewertet werden können.
sap.com

Goodgame Studios hat Stress mit der Gewerkschaft Verdi. Der Spiele-Entwickler hatte kürzlich rund 30 Mitarbeiter vor die Tür gesetzt – angeblich, um einen Betriebsrat zu verhindern. Nun haben die Betroffenen Klage eingereicht. Verdi tauft die Games-Schmiede kurzerhand in „Badgame Studios“ um.
verdi.de via newsslash.com

Here soll auch nach der Übernahme durch die deutschen Autobauer Audi, BMW und Daimler offen für andere Autohersteller und Branchen bleiben, kündigt Audi-Chef Rupert Stadler an. Künftig sollen auch im Auto verbaute Sensoren den Kartendienst mit Fahrdaten beliefern – die Erlaubnis des Fahrers vorausgesetzt. Die milliardenschwere Übernahme könnte sich als Glücksgriff erweisen, denn der Kartendienst selbst arbeitet bereits profitabel. Die Geschichte hinter dem ursprünglich in Berlin gegründeten Kartendienst, erzählt die „Berliner Morgenpost“.
presseportal.de, morgenpost.de

Alphabet benennt seine Abteilung für Gesundheitsforschung von Google Life Sciences in Verily um. Verily soll als eigenständige Firma Technologien zur Vorbeugung und Bekämpfung von Krankheiten entwickeln.
techcrunch.com

– M-ANBIETER –

Neu in unserem Anbieterverzeichnis: Mit langjähriger Erfahrung und einem interdisziplinären Team entwickelt CELLULAR jeden Tag Konzepte und Lösungen für die Umsetzung maßgeschneiderter digitaler Produkte auf allen Plattformen und Devices – egal ob Smartphone, Tablet, TV, Web oder Wearables. +++ Ihr Unternehmen fehlt noch in unserem Anbieterverzeichnis? Infos zu Konditionen und Buchung finden Sie hier.

– M-NUMBER –

500 Mrd Euro erwirtschaftet die Mobilbranche pro Jahr in Europa, meldet der Branchenverband GSMA. Damit steuert die Mobilindustrie rund 3,2 Prozent des Brittoinlandsprodukts in Europa bei. Insgesamt zählt die GSMA rund 430 Mio Mobilfunkkunden, was 79 Prozent der Bevölkerung entspricht. Bis 2020 soll die Zahl der Mobilfunkkunden auf 450 Mio steigen.
zdnet.de

– M-QUOTE –

„Das Weihnachtsfest wird mobil.“

Laut Ingo Kamps von Drillisch Telecom werden Smartphones und Tablets im Weihnachtsgeschäft eine größere Rolle als je zuvor spielen.
internetworld.de

– M-TRENDS –

Mobile Werbung soll bis 2018 zum weltweit zweitstärksten Werbemedium hinter TV werden, prognostiziert ZenithOptimedia und rechnet mit einem jährlichen Umsatzwachstum von 32 Prozent. Bis 2018 soll mehr als die Hälfte der weltweiten Werbeausgaben – immerhin 114 Mrd Dollar – in Mobile fließen.
zenithoptimedia.de

FinTech-Apps mischen die Finanzbrache auf. Netzsieger fasst in einer Infografik einige deutsche Apps zusammen und erklärt, wie Nutzer damit ihr Geld verjubeln.
netzsieger.de

Microsoft ist der neue Stern am abflachenden Tablet-Himmel. Eine Statistik des Marktforschers zeigt einen rasanten Anstieg der Surface-Verkäufe im Jahr 2015, während der iPad-Absatz mächtig einbricht.
engadget.com

Retargeting-Ads sind oft unpassend, wie aus einer Online-Umfrage mit 512 deutschen Iinternetnutzern durch den Marktforscher GreenAdz hervorgeht. 76 Prozent der Umfrageteilnehmer erinnerten sich an die Werbeanzeigen, die auf einer vorherigen Suche oder Produktinteresse basierte. Das Problem: Die meisten Teilnehmer hatten zum Zeitpunkt der Werbung das gesuchte Produkt bereits gefunden.
greenadz.de

Luftfahrt wird digital: Wie sich Fluggäste zukünftige Trips vorstellen müssen, stellt „WiWo“ anhand von Sita vor. Der Technologielieferant für Fluggesellschaften und Flughäfen will Stewardessen mit Datenbrillen ausstatten und Drohnen für die Überprüfung von Schäden am Flugzeug einsetzen.
wiwo.de

– M-FUN  –

Profitable Geisterstadt: Die totgesagten VZ-Netzwerke, ja es gibt sie noch, wollen ihren verbliebenen aktiven Nutzern bald ein neues Online-Biotop basteln. Immerhin rund 1 Mio User haben die Zeitenwende überdauert und studiVZ die Stange gehalten. Die „Langzeitstudenten“ werden gehegt und gepflegt, denn sie bescheren der Betreiberfirma immerhin schwarze Zahlen.
gruenderszene.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare