Lidl plant Mobile Payment, Rocket schreibt rote Zahlen, SumUp expandiert nach Schweden.

von Fritz Ramisch am 30.September 2015 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Lidl will noch in diesem Jahr NFC-Zahlungen einführen, berichtet unser Schwesterportal Location Insider. Ein Selbsttest hatte gezeigt, dass kontaktloses Zahlen bisher nicht möglich ist. Und auch sonst ist die Digitalisierung in den Filialen des Discounters noch nicht angekommen.
locationinsider.de

Rocket Internet schließt das 1. Halbjahr mit einem Verlust von 45,9 Mio Euro ab – im Vorjahr sprang noch ein Gewinn von 91,9 Mio Euro raus. Zwar sei der Wert der Firmenbeteiligungen von 3,4 auf 6 Mrd Euro gestiegen, doch der Umsatz wächst kaum noch. Die Startup-Schmiede hat gleichzeitig auch Details zur neuen Rocket Advertising Platform bekanntgegeben, die vergangene Woche gestartet ist.
wiwo.de, excitingcommerce.de (Werbeplattform)

SumUp expandiert nach Schweden: Der Bezahldienst greift damit den Konkurrenten iZettle in seinem Heimatmarkt an. Beide Unternehmen hatten in der Vergangenheit im Wettrüsten ums mobile Bezahlen im Handel ordentlich Kapital eingesammelt.
faz.netmobilbranche.de (Hintergrund SumUp), mobilbranche.de (Hintergrund iZettle)

Google will Anfang Oktober mit der Verteilung seines neuen Betriebssystems Android 6.0 Marshmallow beginnen. Bei neuen Nexus-Geräten ist die neue Android-Version vorinstalliert, der Großteil der Android-Nutzer muss aber noch ein wenig Geduld haben. Mit Android 6.0 soll es nun auch möglich sein, App-Käufe per Fingerabdruck zu autorisieren. Mit dem Update sind zudem deutlich weniger Google-Apps vorinstalliert.
heise.de 

Twitter zieht sich in die Länge: Der Kurznachrichtendienst will sich offenbar endgültig von seinem 140-Zeichen-Limit trennen. Die Diskussion über eine Aufhebung des Limits ist allerdings nicht neu: Direktnachrichten sind bereits unbegrenzt, Retweets können kommentiert werden. Twitter will durch die Maßnahme endlich über Medienmacher und Tech-Nerds hinaus neue Nutzergruppen gewinnen.
recode.net

Evernote schrumpft: Der neue CEO Chris O’Neill räumt beim Anbieter der bekannten ToDo-App auf und spart sich künftig 13 Prozent seiner Belegschaft. Die Büros in Taiwan, Singapur und Moskau werden dicht gemacht. Gleichzeitig kündigt Evernote neue Produkte an.
businessinsider.com, blog.evernote.com

– Anzeige –Seminar ASO  mit Kristian Rabe München
Wenn es nicht gelingt, „dass der User überhaupt Interesse am Download hat, scheitert jede noch so gute App“, sagt ASO-Experte Kristian Rabe. Im mobilbranche.de-Seminar “App Store Optimization” verrät er am 11. November in München Tricks und Kniffe, wie Sie Ihre App-Downloads um bis zu 20 Prozent steigern. Jetzt zum Frühbuchpreis anmelden!

– M-NUMBER –

Bei 94 Prozent der mobilen Einkäufe in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind die Warenkörbe bei Apps höher als bei mobiloptimierten Webseiten, hat Shopgate ermittelt und in einer Infografik veranschaulicht.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-QUOTE –

„Beacons sind noch nicht ganz da, wo sie sein sollten, und haben einiges an Zugkraft verloren.“

Für PayPals Deutschland-Chef Arnulf Keese sind die Beacon-Funksender noch weit von einem Leuchtfeuer entfernt.
locationinsider.de

– M-TRENDS –

Mobile Commerce macht 35 Prozent der weltweiten Online-Käufe aus, geht aus dem Criteo-Report „State of Mobile Commerce Q3 2015“ hervor. Demnach sind die Japaner und die Briten die fleißigsten Mobile Shopper. Deutschland liegt mit rund 32 Prozent unter dem Durchschnitt. Die Deutschen kaufen zudem lieber über Tablets als über Smartphones ein. In Deutschland wird fast jeder zweite Online-Kauf über mehrere Geräte hinweg abgewickelt.
slideshare.net

App-Entwickler sind weiterhin begehrt. 64 Prozent der 1.500 vom Bitkom-Verband befragten deutschen Unternehmen, die freie Stellen für IT-Spezialisten haben, suchen Software-Experten. Vor allem Know How im Bereich Cloud-Computing (48 Prozent), Big Data (45 Prozent) und App-Programmierung (33 Prozent) sind gefragt. Insgesamt gäbe es 43.000 offene Stellen für IT-spezialisten in Deutschland. Durch den Anstieg von Cloud und mobilen Lösungen wächst auch der Bedarf an Sicherheitsexperten.
bitkom.org

Big Data ist bei deutschen Unternehmen noch am Anfang. Zwar beschäftigen sich 78 Prozent der befragten deutschen Unternehmen mit Datenanalysen, nur 8 Prozent haben ein Big-Data-Projekt allerdings bereits beendet, so eine Studie der Hochschule Reutlingen im Auftrag von T-Systems. Der Schwerpunkt bei solchen Analysen liegt auf Prozess- und Sensordaten, die größte Herausforderung ist der interne Wissensaufbau und der Datenschutz.
telekom.com

Uber hat mal wieder Ärger mit den Behörden. Die niederländische Staatsanwaltschaft hat die Zentrale in Amsterdam durchsucht, weil der umstrittene Fahrdienst trotz Verbot seinen Fahrdienst UberPop weiter anbietet. Laut Staatsanwaltschaft seien bereits Geldstrafen in Höhe von 450.000 Euro verhängt worden.
heise.de

– M-FUN –

Dark Home: Wer in seinen eigenen vier Wänden die totale Vernetzung vorantreibt, läuft auch Gefahr bei Ausfällen im Dunkeln zu sitzen. So geschehen beim Smart-Home-System der Deutschen Telekom Qivicon. Empfehlung des Support-Teams: Einfach Mal den Stecker ziehen.
heise.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare