Deep Linking: Facebook will mit neuen Werbeformaten In-App-Käufe erleichtern.

von Fritz Ramisch am 08.Mai 2015 in App Business, Mobile Advertising, Mobile Marketing, News

App Links Depplinking FacebookMehr Kontext: Facebook will mit neuen Werbeformaten In-App-Käufe erleichtern. Das soziale Netzwerk will seine App-Install Ads mit Deep Linking kombinieren und Nutzer nach dem App-Download direkt auf eine spezielle Landingpage führen, von der sie ein Hotel buchen oder direkt ein Produkt bestellen können. Durch eine Art Post-Install-Ad können App-Anbieter ihre App direkt nach dem Download monetarisieren. Facebook bietet bereits den direkten Download einer App im eigenen Newsfeed an. Bisher besteht die Gefahr, dass die Anwendung zwar heruntergeladen, aber nicht wirklich genutzt wird. Das soll sich durch das neue Werbeformat nun ändern – vor allem bei der spontanen Suche nach bestimmten Dingen, wie beispielsweise Hotels. Wie das neue Werbeformat funktionieren könnte, führt Facebook anhand der App Hip Nomad in einem Beispiel vor. App-Publisher können neue Nutzer unmittelbar nach dem Download direkt auf die Nutzungssituation (z.B. nach Ort oder Interessen) abgestimmte Seite leiten. Bisher gelangten Nutzer lediglich auf die Startseite der App, wo sie oft durch einen langwierigen Anmeldeprozess oder eine zeitintensive Suche abgeschreckt wurden. App-Anbieter können mit Hilfe sogenannter Re-Engagement-Ads Facebook-User auch durch gezielte Werbung zur Nutzung einer bereits heruntergeladenen App motivieren und sie auf eine spezifische Seite führen.

Facebook neues App-Format mit Deep Linking

So könnte Facebooks neues Werbeformat am Beispiel der App „Hip Nomad“ aussehen. Quelle: techcrunch.com

Mobile Deep Linking ist eine Technologie, um von einer App in eine andere App oder auf eine App-Unterseite zu verlinken. Im stationären Internet gibt es Hyperlinks, um verschiedene Inhalte und Webseiten miteinander zu verbinden. Die Verknüpfung von Inhalten verschiedener Apps ist dagegen etwas schwieriger. Denn während das Internet ein offenes System ist, sind Apps meistens in sich geschlossene Software-Programme mit Grenzen. Damit man als Nutzer der Facebook-App zum Beispiel zum Chatten direkt in die Messenger-App geleitet wird, bedarf es sogenannter Mobile Deep Links. Konzerne wie Google, Facebook oder Yahoo aber auch kleinere Unternehmen tüfteln an entsprechenden Standards.
facebook.com, techcrunch.com

– Anzeige –
Testbirds auf der MobikonOptimieren Sie Ihre Apps mithilfe der Crowd! Sie wollen die Benutzerfreundlichkeit & Funktionalität Ihrer mobilen Angebote verbessern? Vor Release, ohne künstliche Laborbedingungen, schnell & flexibel? Dann setzen Sie auf Europas innovativsten Crowdtesting-Anbieter Testbirds. Besuchen Sie uns auf der Mobikon, Halle 11 / Stand YA05.
www.testbirds.de

 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare