Millennial Media übernimmt Nexage und rechnet mit Verlusten.

von Fritz Ramisch am 24.September 2014 in Mobile Advertising, News, Ökosysteme

Bildschirmfoto 2014-09-24 um 13.11.21Wachstum um jeden Preis: Millennial Media will Nexage, Anbieter eines mobilen Werbemarktplatzes, für knapp 108 Mio Dollar übernehmen. Damit nimmt das US-Unternehmen zum zweiten Mal richtig viel Geld in die Hand, um zu wachsen und sich unliebsamer Konkurrenz zu entledigen. Vor gut einem Jahr übernahm Millennial Media Jumptap für 225 Mio Dollar.

Durch die Übernahme von Nexage will sich das US-Unternehmen als größter unabhängiger mobiler Werbemarktplatz-Anbieter positionieren. Nexage bietet eine sogenannte Supply Side Platform, über die mobiles Werbeinventar automatisch und in Echtzeit gehandelt wird. Durch den Zukauf will Millennial Media u.a. seinen Kunden den Kauf von Zielgruppendaten ermöglichen und Werbetreibenden den Zugang zum programmatischen Kauf gewähren, so eine Unternehmenssprecherin. Nexage bietet zudem Zugang zum Facebook Audience Network, zu Googles Admob und Apples iAd und mehr als 200 weiteren Netzwerken. Zusammen mit der Übernahme hat Millennial Media auch die Aussichten auf das 3. Quartal veröffentlicht. Dort rechnet das US-Unternehmen mit Verlusten in Höhe von bis zu 8 Mio Dollar.

Millennial Media macht insgesamt die Konkurrenz zu schaffen: Schon im 1. Quartal fuhr das mobile Werbenetzwerk unterm Strich einen Verlust in Höhe von 12,9 Mio Dollar ein. Während CEO Michael Barrett für das 2. Quartal noch mit einem Umsatz in Höhe von 75 Mio Dollar rechnete, geht man nun nur noch von einem Umsatz von 65 bis 70 Mio Dollar aus. Doch Barrett zieht den Plan, das Unternehmen noch stärker als unabhängiges High-End-Advertising-Network zu positionieren, ungehindert dessen weiter durch. Vor einem Jahr gab Millennial Media zusammen mit AppNexus den Start der Plattform Millennial Media Exchange (MMX) bekannt. Diese ermöglicht den Kauf und Verkauf von mobilen Werbeflächen in Echtzeit (Realtime Bidding). Dabei soll die MMX-Plattform einen Schwerpunkt auf Premium-Inventar legen und wirbt mit den Stichwörtern Programmatic Buying & Selling.
millennialmedia.com

– Anzeige –
Applause-adidas-NetflixWie virtuelle Testteams den Entwicklungsprozess beschleunigen: Unternehmen können nun virtuelle Testteams in Ihren Entwicklungsprozess integrieren. Neue Versionen können am Wochenende auf allen benötigten Geräten in den jeweiligen Zielmärken getestet werden. Dazu werden dedizierte Teams aus einer Community von 140.000 Testern gebildet. Mehr erfahren

Weitere Meldungen von mobilbranche.de, dem täglichen B2B-Newsletter zum Mobile Business: Clinkle startet soziale Payment-App mit Belohnungs- und Gamification-Ansatz, Pepperbill expandiert in die Schweiz, Weptun bringt LeadApp an den Start.>>


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare