Virtueller Concierge und neue Apps: Accor macht mobil – nur bei Werbung setzt die Hotelkette auf klassische Medien.

Accor macht mobilAccor startet digitale Offensive. Der Hotelkonzern hat sowohl neue mobile Webseiten als auch neue Apps für das Suchen und Buchen von Hotelzimmern gestartet. Neben der Accor-App und der ibis-App sind ab sofort auch Smartphone-Anwendungen für die Hotel-Töchter Mercure, MGallery und Novotel verfügbar. Bei Novotel wird zudem ein virtueller Concierge eingeführt. Der steht sowohl als App als auch in der Lobby des Hotels zur Verfügung und ermöglicht Hotelgästen das Buchen von Zusatzdiensten und das Abrufen von Infos zur Umgebung, Restaurants, Attraktionen, Flugverbindungen und dem Wetter. Der Umsatz über den mobilen Kanal soll sich innerhalb von 4 Jahren verzwanzigfacht haben. 2013 griffen 17 Mio Nutzer mobil auf die Angebote der Hotelketten zu, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung. In einer großangelegten Werbekampagne will Accor seine Markenbekanntheit erhöhen. Dabei setzt das Hotelunternehmen aber vor allem auf klassische Medien und Online. Ganz so mobil ist Accor dann doch noch nicht.
presseportal.de

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web: Facebook will Audioerkennung in seine App integrieren, McDonald’s Österreich launcht LBS-Bestell-App, Google startet Kiosk-App in Deutschland.. >>

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner