Schlussplädoyers im Patentprozess zwischen Apple und Samsung.

Nun liegt die Entscheidung bei der Jury: Die Anwälte von Apple und Samsung haben am Dienstag in dem Patentprozess in Kalifornien, in dem es um mögliche Strafen von 2,5 Mrd Dollar geht, ihre Abschlussplädoyers gehalten. Während Apple den Vorwurf bekräftigte, Samsung habe das iPhone in wenigen Monaten kopiert, wies Samsung den Vorwurf zurück: Apple glaube, ein Anrecht auf ein “Monopol auf ein Rechteck mit abgerundeten Ecken und einem großen Bildschirm zu haben”, so Samsung-Anwalt Charles Verhoeven. Ziel von Apple sei es, den “größten und ernstzunehmendsten Wettbewerber vom Markt fernzuhalten”. Apple-Anwalt Harold McElhinny wiederum sagte: “Samsung versuchte gegen das iPhone zu konkurrieren. Als sie das nicht schafften, haben sie es kopiert.” Die Apple-Anwälte betonten, die Entwicklung des iPhones habe fünf Jahre gedauert, während Samsung im Anschluss nur drei Monate für eine Kopie gebraucht habe. Nach drei Wochen Beweisaufnahme verlas Richterin Lucy Koh im Anschluss an die Plädoyers die Anweisungen für die neun Geschworenen, die nun ein Urteil fällen sollen. Allein die Verlesung der 84 Punkte, die auf 109 Druckseiten niedergelegt waren, dauert über zwei Stunden.
ftd.de, focus.de, sueddeutsche.de, ftd.de (Skurriles)

– Anzeige –
Erleben Sie 16 spannende Cases und Expertenberichte! Internationale Trends, neue Player, innovative Formate. Time to move: Bereiten Sie sich auf den Smart-Device-Massenmarkt vor! Am 26.-27. September 2012 in BERLIN. Forum für Entscheider: Praxisnähe, Networking und Raum für Diskussionen:
EUROFORUM

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
PayPal-Manager Holger Spielberg im Interview, Sipgate und Yuilop ohne Telefonnummern-Lieferanten, Google bringt sein Nexus 7 nach Europa. >>

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.