NFC und Plastikkarte: Deutsche Telekom startet MyWallet ohne Mehrwertdienste.

von Fritz Ramisch am 07.Mai 2014 in Apps, Mobile Payment, News

Bildschirmfoto 2014-05-07 um 12.53.35Spätzünder: Deutsche Telekom startet MyWallet. Mit zehnmonatiger Verspätung geht die mobile Geldbörse nun endlich an den Start. Nutzer können darüber zunächst aber nur bezahlen. Coupons, Bonusprogramme, Fahrscheine und Tickets sollen erst nach und nach dazukommen. Die Deutsche Telekom setzt dabei auf den nicht unumstrittenen Übertragungsstandard NFC. Via iOS- und Android-App oder NFC-Sticker sollen die rund 2 Mio Telekom-Kunden, deren Handys NFC unterstützen, bargeldlos an allen MasterCard-PayPass-Akzeptanzstellen bezahlen können. Insgesamt 35.000 Standorte, darunter vor allem Ketten wie Aral, Douglas, Thalia, Starbucks oder Kaufhof, akzeptieren die Bezahlung via NFC. Das Verfahren ist bekannt: Zahlungsvorgänge werden in Echtzeit übertragen, ab einem Betrag von über 25 Euro ist die Eingabe einer PIN erforderlich. Mit einer ergänzenden Plastik-Prepaid-Bezahlkarte sollen Nutzer überall dort bezahlen können, wo Mobile Payment nicht akzeptiert wird.

Bildschirmfoto 2014-05-07 um 12.54.04Der Bonner Telekommunikationskonzern will seinen Bezahldienst nun auch in Europa – allen voran in der Slowakei und Ungarn – ausrollen. Hierzulande ist die Konkurrenz groß: Vodafone, Telefónica und E-Plus haben bereits eigene Wallet-Lösungen auf den Markt gebracht. Der eigentlich bereits für 2013 geplante Launch ist in dieser Form aber noch weit von einer mehrwertstiftenden allumfassenden Wallet entfernt. Gespräche mit Dienstleistern, Herstellern und Händlern ziehen sich hin, weshalb zum jetzigen Zeitpunkt Kundenbindungsprogramme, Kundenkarten und Tickets noch nicht integriert sind. „Wir möchten nicht nur ein eigenes Eco-System zu Mobile Payment etablieren, sondern haben vielmehr das Gesamtumfeld des Mobile Commerce im Auge. Dabei setzen wir auf starke Partnerschaften”, hatte Telekom-Manager Stefan Schnitzler im Sommer letzten Jahres gegenüber mobilbranche.de zur Einführung von MyWallet gesagt. Seitdem war zumindest in Deutschland nicht wirklich viel passiert. Während in Polen MyWallet bereits gelauncht wurde, verzögerte sich der Start hierzulande immer wieder. Die Telekom bewirbt den neuen Dienst derzeit mit einem 40 Euro Startguthaben.
spiegel.deheise.det-mobile.de (MyWallet – Kurzerklärung)

– Anzeige –
bam_mobilbranche_mdaysJETZT MOBIL DURCHSTARTEN MIT bam! Besuchen Sie uns auf den M-Days vom 13.-14. Mai in Frankfurt am Main. Planen Sie mit uns Ihre mobile Strategie. Mobile Apps, Web und Advertising sind unsere Spezialgebiete – mehr als 500 erfolgreiche mobile Projekte seit 2008 sprechen für sich. Sie finden uns in der Halle 11 / Stand B06 oder auf www.bam-interactive.de.

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web: Stefan Bielau, Experte für App Store Optimization und Mobile SEO, im mobilbranche.de-Interview, Vivendi verkauft Mobilfunk-Tochter SFR an den Kabelnetz- und Telekomkonzern Altice, Twitter will offenbar neue Werbeformate und verbesserte Targeting-Funktionen einführen.>>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare