Breko, Deutsche Bahn, Square.

von Florian Treiß am 03.November 2011 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Regionale Telcos gründen Einkaufsgemeinschaft für Mobilfunk: Rund zwei Dutzend Unternehmen innerhalb des Branchenverbands Breko, darunter u.a. HTP, Stadtwerke Schwedt und SWU Telenet, haben sich als Genossenschaft verbündet, um ihren Kunden ab nächste Woche Handytarife anbieten zu können, und haben dazu einen Providervertrag mit O2 geschlossen.
„FTD“, S. 8

Deutsche Bahn mit peinlicher Datenschutz-Panne beim Start ihres Ticketing-Systems „Touch & Travel“: Bei der Registrierung für den neuen Dienst waren persönliche Daten wie Anschrift und Bankverbindung für nachfolgende Nutzer in einer Anmeldemaske zu sehen. Die Bahn hat die Registrierungsseite deshalb vorübergehend offline genommen.
hr-online.de

Square treibt Mobile Payment weiter voran und veröffentlicht eine neue Version seiner „Card Case“-App für iOS 5. Dank Geofencing-Technologie erkennt die App, wenn man in der Nähe seines Lieblingsladens ist, und kann dann bezahlen, in dem man dem Verkäufer einfach nur seinen Namen sagt, ohne überhaupt das Smartphone vorzeigen zu müssen.
theverge.com, nydailynews.com, latimes.com, sfgate.com

Blackberry macht Musik: RIM startet heute in den USA, Kanada und Australien den neuen Dienst BBM Music, mit dem die Nutzer kostenlos 50 verschiedene Musiktitel hören können. Wer mehr möchte, zahlt 4,99 Dollar im Monat. Über den Dienst kam sich auch über seine musikalischen Vorlieben mit seinen Freunden austauschen.
blogs.blackberry.com

Yahoo startet Flipboard-Konkurrenten: Die neue iPad-App „Livestand“ bietet ein Magazin, dass an Hand der eigenen Vorlieben auf Facebook ständig dem persönlichen Geschmack angepasst wird und sich dabei bei Yahoo-eigenen Diensten sowie Kooperationspartnern wie der Football-Liga NFL und Medien wie „Forbes“ bedient. In der App bietet Yahoo seinen Werbekunden an, opulente Anzeigen auf Basis von HTML5 zu schalten.
paidcontent.org, mashable.com

Apple will 2012 sein Sortiment angeblich rundum erneuern, berichtet der gewöhnlich gut informierte koreanische Fachdienst „DigiTimes“. Demnach soll es komplett neue iPhone-, MacBook-Air- und iMac-Modelle geben sowie gleich zwei neue iPad-Modelle, wobei ein überholtes iPad 2 im März erscheinen soll und das iPad 3 frühestens im 3. Quartal. Unterdessen räumt Apple ein, dass iOS 5 bei manchen iPhones die Akkuladung negativ beeinflusst und kündigt ein Update an.
macnews.de, digitimes.com, allthingsd.com (Akkuprobleme)

– Anzeige –
Perfekt für den Winter und als Geschenk: Smartphones und Touchscreens auch mit dem Handschuh bedienen! Der neue Handschuh für alle Smartphone-Fans ist da – winterfinger. winterfinger-Handschuhe ermöglichen die bequeme Bedienung von Touchscreens bei Kälte. Ganz einfach im Internet informieren und bestellen unter www.winterfinger.de

– M-NUMBER –

38 Prozent aller US-Kids zwischen 2 und 17 Jahren spielen bereits Mobile Games, so Marktforscher NPD Group. Binnen zwei Jahren ist der Wert um 30 Prozentpunkte gestiegen. Die Analysten erwarten, dass die Verbreitung von Mobiltelefonen bei Kids unter 11 Jahren von aktuell 11 Prozent auf 22 Prozent im Jahr 2015 steigt.
emarketer.com

– M-QUOTE –

„Außerhalb von Großstädten ist Deutschland öde W-Lan-Wüste.“

Dell-Managerin Petra Wolf fordert mehr öffentliche W-Lan-Netze, denn die mangelnde W-Lan-Abdeckung hemme den Erfolg von Mobile Computing in Deutschland.
teltarif.de

– M-TRENDS –

Smartphone-Krieg hat sich in einen kalten Krieg verwandelt, meint Kit Eaton vom Wirtschaftsmagazin „Fast Company“. Denn während Android bei den Marktanteilen dauerhaft die Nr. 1 bleiben dürfte, werde Apple weiterhin die Nr. 1 beim Geldverdienen mit Smartphones bleiben, während andere Konkurrenten kaum eine Chance hätten. Bei Android bestehe aber die Gefahr, dass dort eine Situation wie bei Einfach-Handys entstehe, wo nur noch mit großen Absatzvolumen zu Dumpingpreisen Geld verdient werden könne.
fastcompany.com

App-Nutzung geht durch die Decke: In China ist die aktive Nutzung von mobilen Apps von Januar bis Oktober 2011 um 870 Prozent gewachsen. Ganz oben dabei beim App-Wachstum sind zudem Argentinien, Israel, Indien, Saudi-Arabien und Brasilien, so Zahlen von Flurry. Derweil besagt eine Pew-Studie, dass schon 50 Prozent aller Handynutzer in den USA Apps auf ihren Mobiltelefonen haben.
blog.flurry.com (China), pewinternet.org (USA)

Mobile Couponing: Der Wert aller eingelösten mobilen Gutscheine soll weltweit von aktuell 5,4 Mrd Dollar auf 43 Mrd Dollar im Jahr 2016 steigen, erwartet Marktforscher Juniper Research. Mobile Couponing werde sich demnach zu einem der größten Treiber des Mobile Commerce entwickeln, so die Analysten. Derweil zeigt Microsoft in einer Infografik zahlreiche Infos zum Thema.
mediapost.com, juniperresearch.com, tag.microsoft.com (Infografik)

Google vermasselt den Start seiner seit langem erwarteten Googlemail-App für iPhone und iPad: Viele Nutzer konnten die App nach dem Download wegen eines Bugs gar nicht erst starten. Google entfernte die App daraufhin wieder aus dem Appstore und will in Kürze eine funktionsfähige Version nachliefern.
t3n.de, basicthinking.de, gmail.blogspot.com

Android Market könnte womöglich bald die Zahlung via Paypal unterstützen: Im Programmiercode der neuesten Version finden sich mehrere Zeilen, die auf eine Paypal-Integration hindeuten. Dadurch könnten kostenpflichtige Apps künftig in Ländern mit geringer Kreditkartenverbreitung wie Deutschland besser verkauft werden.
smartdroid.de

In 60 Sekunden einmal um die mobile Welt: Der mobile Werbemarktplatz Mobclix veranschaulicht in einer Infografik, was binnen einer Minute alles im Mobile Web passiert – so werden 208.333 Minuten „Angry Birds“ gespielt, 400.710 mobile Werbebanner ausgeliefert, 4.111 Anzeigen auch wirklich angeklickt und 23.148 iOS-Apps heruntergeladen.
blog.mobclix.com

Lese-Tipp: Achim Himmelreich und Bernd Riefler von der Managementberatung Mücke, Sturm & Company geben in einem Gastbeitrag für „mobile360“ einen guten Überblick zum deutschen Mobile-Markt und Monetarisierungsoptionen von Apps und Location-based Services.
mobile360.de

– M-FUN –

Volkswagen verlost in den Niederlanden über eine Facebook-Aktion einen „Fanwagen“: Bei einer Abstimmung können die VW-Fans entscheiden, ob dabei ein Bulli T1 oder ein Käfer mit Social-Media-Funktionen ausgestatten werden soll wie etwa einem Livestream-Drucker im Armaturenbrett und einem Beziehungsstatus-Anzeiger unterm Kennzeichen.
mediabistro.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Mediadaten & Kontakt zur Redaktion: treiss@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare