App-Tipp: Durst.de will den Markt mit Getränkelieferungen erobern.

App-Tipp des Tages powered by MORE Exciting Commerce

Getränkekisten schleppen war gestern: Seit einigen Jahren wollen verschiedene Online-Lieferdienste den Getränkemarkt erobern und werben mit kostenloser Lieferung schwerer Getränkekisten bis vor die Haustür. Einer dieser Lieferdienste ist Durst.de, der im Gegensatz zu Konkurrenten wie Flaschenpost oder Durstexpress auf ein Marktplatzmodell setzt. Das 2017 gegründete Unternehmen verknüpft über die eigene Plattform Getränkehändler mit Endkunden und übernimmt von der Bestellung per App über die Berechnung der Route bis hin zur Abrechnung mit dem Endkunden alle relevanten Arbeitsschritte eines Sofort-Lieferdientes. Durst.de bindet per Schnittstelle bestehende Logistikstrukturen und Warenwirtschaftssysteme des Getränkefachhandels in die Prozesse mit ein.

Die Bestellung über die Durst-App für iOS und Android kann ohne großen Onboarding-Prozess direkt losgehen – sofern man im Liefergebiet wohnt. Die Produktkategorien werden mit bunten Bildern im Home Screen visualisiert und die Navigation per Tap Bar ist selbsterklärend. Eine Bestellung ist in Nullkommanix aufgegeben und ohne, dass ein Login nötig ist. Im Anschluss einfach Zeitfenster für die Lieferung angeben, Zahlungsinfos eingeben oder bei vorheriger Eingabe auswählen und auf die Bestellung warten. Durch die Anbindung lokaler Getränkehändler können Bestellungen zum Teil innerhalb einer Stunde ausgeliefert werden.

Mittlerweile ist Rewe größter Anteilseigner bei Durst.de und hat die Kontrolle über den Lieferdienst übernommen. Bei den Wettbewerbern sind ebenfalls große Konzerne an Bord: So hat Flaschenpost im vergangenen Jahr erst 50 Mio u.a. von Vorwerk eingesammelt, während Durstexpress vom Oetker-Konzern aufgebaut wurde, zu dem auch die Radeberger-Gruppe und Getränke Hoffmann gehören. Noch kommen sich die Lieferdienste nur selten in die Quere, weil sie in verschiedenen Gebieten agieren.

Mit unseren täglichen App-Tipps wollen wir Denkanstöße für App-Macher und Retailer liefern, wie sie ihr Business für das neue Mobile-Jahrzehnt fit machen können. Alle App-Tipps finden Sie hier.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner