Wie Jura und TikTok zusammenpassen, Mythen um den Instagram-Algorithmus, Tesla mit Carsharing-Dienst und App.

– AUSGEWÄHLT –

TikTok: Jura und das gehypte Netzwerk? Kann das passen? Offenbar sehr gut, denn Tim Hendrik Walter ist Fachanwalt und erst seit wenigen Wochen auf dem Netzwerk aktiv. Hat aber bereits 40 Mio Views erhalten. Mit welchen Inhalten er das geschafft hat und wie sich seine Aktivität auf der Plattform beruflich auswirkt, verrät er im Interview.
omr.com

Instagram: Das Netzwerk mitsamt seiner App gewinnt für Händler und Gastronomen immer stärker an Bedeutung. Wie bei Google ist somit auch ein Wettlauf um die besten Positionen im „Explore Feed“ der App entbrannt. Aber wie funktioniert der Algorithmus, der über die Platzierung entscheidet? Ein Artikel räumt mit Mythen auf.
basicthinking.de

Tesla: Chef Elon Musk hat mit dem „Tesla Network“ einen eigenen Carsharing-Dienst mitsamt App angekündigt. Der Ridesharing-Dienst wurde immer mal wieder erwähnt, sollte aber eigentlich erst dann ausgerollt werden, wenn die Fahrzeuge autonom sind. Der neuesten Andeutung ist zu entnehmen, dass das Unternehmen bereits jetzt in den Markt einsteigen könnte, mit menschlichen Fahrern.
t3n.de

AppsFlyer vermeldet mit Marina Bunzl als „Head of Marketing Central Europe“ personelle Verstärkung. Sie soll das Wachstum in Europa voranbringen. Die Managerin kommt von Remerge und übernimmt eine neu geschaffene Position. Bei Remerge hatte sie ein über drei Kontinente verteiltes Marketingteam aufgebaut.
horizont.net

John Lewis: Die US-Kette hat ihrer App ein Update spendiert. Nutzt der Kunde diese auf einem Gerät mit iOS 13, kann er sich dank AR über 120 Sofas in seinen Räumen virtuell betrachten. Die Objekte lassen sich frei im Raum platzieren und auch die Farben verändern. Möglich wird das technisch durch Apples AR-Kit.
internetretailing.net

– MITGEZÄHLT –

50 Mio Euro: Die Smartphone-Bank N26 hat 2018 ihre Erträge fast verfünffacht. Allein im Provisionsgeschäft wurden knapp 38 Mio Euro erzielt. Diese Zahlen deuten darauf hin, dass N26 im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 die Erträge auf 100 Mio Euro hochgeschraubt haben könnte.
finanz-szene.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Man hatte die erfolgreichste Banking App nach Downloads und Nutzung in den mobile AppStores. Zugang und Wissen um das Verhalten von Kunden waren also vorhanden, oder sollten es jedenfalls sein.“

Fintech-Experte André Bajorat zum Ende der Sparkassen-App Yomo in der bisherigen Form. Derweil sieht das IT-Finanzmagazin in der neuen Strategie durchaus Chancen.
paymentandbanking.com

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2020.

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.