MWC-Absage sorgt für Kritik, Andy Rubin gibt Essential auf, MVG will BVG mit Mobilitäts-App nacheifern.

– AUSGEWÄHLT –

Mobile World Congress: Dem Veranstalter GSMA drohen durch die Absage millionenschwere Schadenersatzforderungen. Allein das Gestgewerbe fürchtet einen Umsatzverlust von 500 Mio Euro. Der Branchenverband will die Kosten offenbar abwälzen. Die Absage ruft vermehrt Kritik aus Politik und Wirtschaft hervor.
t3n.de

Android-Erfinder Andy Rubin gibt sein Smartphone-Projekt Essential auf. Der Ex-Google-Manager habe keinen Weg gefunden, sein neuartiges Smartphone zu vermarkten. Mobilfunker hatten schlicht kein Interesse an dem besonders handlichen weil nur halb so großen Luxushandy, dessen Entwicklung hunderte Millionen Dollar verschlungen haben soll.
nytimes.com

Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) will diverse Mobilitätslösungen von ÖPNV über Leihfahrräder bis zu Ridesharing künftig in einer zentralen App bündeln. Fahrgäste sollen bald mobil Tickets sowie Leihräder oder Autos buchen können. Die MVG nutzt dafür die Technologie von Trafi, die auch schon die Berliner BVG für ihre Jelbi-App nutzt.
busplaner.der

Dating-Apps erleichtern nicht nur das Flirten, sondern auch das Portmonnaie. Laut AppAnnie haben Verbraucher 2019 weltweit über 2,2 Mrd Dollar für Tinder & Co ausgegeben, im Schnitt gibt jeder Nutzer 12 Dollar aus – eine Steigerung um 95 Prozent seit. Tinder aus den USA sowie Lovoo aus Deutschland gehören zu den Spitzen-Apps.
appannie.com

Usability App Match: Im Rahmen des MORE Mobile Meetups in Köln hat die Handsome Agency die Getränkelieferdienst-Apps von Durst und Flaschenpost einem Usability-Duell unterzogen. Zwar überzeugt die Durst-App durch eine ausgereiftere Usability mit mehr Liebe zum Detail, bei der Flaschenpost-App überzeugen aber funktionale Mehrwerte wie eine Filter-Funktion und eine Merkliste für bereits bestellte Produkte.
handsome.agency

– MITGEZÄHLT –

5 Prozent aller weltweiten Kartenzahlungen werden laut der Research-Firma Bernstein über Apple Pay abgewickelt. Die Analysten rechnen, dass sich der Marktanteil bis 2025 auf 10 Prozent verdoppeln könnte.
heise.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Das vermehrte Sammeln von Daten und der damit verbundene Verlust an Privatsphäre von Nutzerinnen und Nutzern hängt mit der Marktmacht einer App zusammen.“

Dr. Reinhold Kesler, Wissenschaftler an der Uni Zürich und Ko-Autor einer Studie zu Wettbewerb auf digitalen Plattformen, hält Daten zunehmend für das zentrale Zahlungsmittel bei der Nutzung von Gratis-Apps.
zew.de

– HINGEHEN –

Events der nächsten Wochen: WeTech Berlin (26. bis 27.2., Berlin) +++ Voice Meetup Cologne (3.3., Köln) +++ MORE Mobile Meetup München (3.3., München), Mobile Education Day (4.3., Köln), MORE Mobile Meetup Berlin (4.3., Berlin)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedInTwitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2020.

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.