Türkei verhaftet Tausende Nutzer von Messenger-App ByLock.

von Markus Gärtner am 08.November 2016 in News

bylockApp ins Gefängnis: Die türkische Regierung geht auch digital weiter gegen Kritiker vor und wirft Nutzer der Messenger-App ByLock ins Gefängnis, berichtet Süleyman Bağ im Deutsch-Türkischen Journal. Die Regierung hält alle Nutzer für Gülen-Anhänger und wirft ihnen vor, mittels der App den Putschversuch im Juli dieses Jahres organisiert zu haben. Rund 2.000 Menschen sind deswegen bereits ins Gefängnis gebracht worden. Allerdings sollen auch 125 Abgeordnete des Parlaments die App genutzt haben – darunter auch Vertreter der regierenden AKP. Ministerpräsident Binali Yıldırım bezeichnet das als „große Lüge”. David Keynes, der Gründer der App, hatte erklärt, dass die Server der App in der Türkei bereits Anfang 2016 abgestellt wurden.
Die App hat weltweit rund 600.000 Nutzer.
dtj-online.de

– Anzeige –
TV-Spielfilm-PlusJetzt mit TV SPIELFILM plus ihre TV-Kampagne effizient unterstützen! Gemeinsam mit dem renommierten Institut Nielsen hat TV SPIELFILM in einer Studie belegt, dass Anzeigen in TV SPIELFILM einen starken Einfluss auf TV-Kampagnen haben und die Parallel-Nutzung von TV und Programmzeitschrift die Verankerung der Produktbotschaft signifikant verbessern.
Weiterlesen auf medialine.de.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare