Brille mit Halb-Tracking, Mehr Videos durch RTB, Behördliche Standards.

von Samuel Held am 22.Mai 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Brille mit Halb-Tracking: Die von Google, Lenovo und HTC entwickelte autonome Virtual-Reality-Brille überzeugt durch den Preis, fragmentiert den Markt aber weiter. Das autonome System soll bereits für wenige hundert Euro erhältlich sein. Dafür müssen sich die Nutzer mit der eher primitiven Daydream-Steuerung arrangieren, die nur einfaches Raum-Tracking ermöglicht. Entwickler müssen ihre Multiplattform-Titel also künftig für „Voll-Tracking“ und „Halb-Tracking“-Systeme optimieren.
heise.de

Mehr Videos durch RTB: Real-Time-Bidding (RTB) ist ein sinnvoller Weg zur Evaluierung, Wiederholung und Optimierung von Kampagnen und Anzeigen, sagt Tim Koschella von AppLift. RTB ermöglicht Kampagnen, ohne sich dem Risiko von hohen Mindestausgaben aussetzen zu müssen. Dies kann dazu führen, dass mehr Werbetreibende mobile Videos für ihr Marketing nutzen.
exchangewire.com

Behördliche Standards: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat Mindeststandards für das Mobile Device Management veröffentlicht. Behörden sollen diese bei Vergabeverfahren heranziehen. Die Richtlinie umfasst den Verbleib der Nutzdaten in der IT-Infrastruktur des Betreibers, ein integriertes Rechte-Management, Erkennung und Ausschluss kompromittierter mobiler Endgeräte, Remote-Wipe und eine verschlüsselte Kommunikation.
computerwoche.de

Mehr Kundeninteraktion: Die Identifizierung von Kunden während des Einkaufs hat für 70 Prozent der Retailer eine hohe Priorität. Diese möchten so das Einkaufsverhalten des Kunden steuern. Die Identifizierung erfolgt meist über stationäres WLAN, die mobile App oder die mobile Website. 76 Prozent der Verkäufer sieht beim eigenen Angebot allerdings Verbesserungspotenzial. Die Ergebnisse stammen aus einer BRP Consulting-Studie.
mediapost.com

Werbung entblocken: Die Nutzung von Adblockern stieg in den vergangenen Jahren rasant. Lorna Keane gibt Tipps, wie Werbetreibende darauf reagieren sollten. Gefragt sei ein besseres Verständnis des Kunden, der nicht von zu viel aufdringlicher Werbung belästigt werden möchte. Personalisierte Angebote können dafür eine Lösung sein.
blog.globalwebindex.net

– Anzeige –
app-retention-johannes-von-cramon„Das Seminar hat mir neue Ideen geliefert und der Austausch mit anderen App-Ownern im Seminar war sehr interessant.“ +++ Johannes von Cramon zeigt im Seminar „App Retention & Engagement“ am 31. Mai 2017 in Berlin, wie Du ein passendes Konzept entwickeln kannst, um aus App-Downloadern dauerhafte App-Nutzer zu machen.
Jetzt anmelden!

– MITGEZÄHLT –

400 Prozent mehr Engagement bietet Instagram Celebrities im Vergleich zu Facebook, sagt eine Studie von Socialbreakers. Während Facebook mittlerweile vor allem eine News-Plattform ist, können sich Stars und Marken auf Instagram besser darstellen. Engagementraten auf Instagram können allerdings auch als fragwürdige KPI gesehen werden.
venturebeat.com (Zahlen), basicthinking.de (Kritik)

– DA WAR NOCH WAS –

„Bis Künstliche Intelligenz zum Alltagsbestandteil einer Bank wird, wird sicherlich noch ein Jahrzehnt vergehen.“

Targobank-Manager Gerrit von der Hardt spricht im Interview über den Einsatz von Chatbots in der Finanzbrache.
der-bank-blog.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare