App Business: Fünf Jugendliche landen einen viralen App-Hit.

Mit ihrer “Social-Network-Messenger-App” haben die fünf jungen Männer des Berliner Startups Tellonym den Puls der Zeit getroffen. Bis zu 500.000 User, von denen die meisten aus Deutschland kommen, sollen die Anwendung täglich nutzen.

Die App ist eine Mischung aus sozialem Netzwerk und Messenger, bei dem Nutzer anderen Nutzern anonyme Nachrichten hinterlassen können. Auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht, soll Tellonym kein Klon des App-Erfolgs Sarahah sein. Die offensichtlichen Parallelen sind aber nicht von der Hand zu weisen. „Ideen entstehen oft zur gleichen Zeit“, kommentiert CMO Christopher Oberederder. Und in der Tat ist Tellonym mit seiner Website, die neben der App existiert, bereits vor Sarahah gestartet.

Um den weiteren Erfolg in Deutschland und später auch in den Vereinigten Staaten zu sichern, möchte das Startup den Bereich Influencer Marketing nutzen. Es ist sogar eine eigene Influencer-Version der App geplant. Aber auch Themen wie die Bekämpfung von anonymem Mobbing stehen ganz oben auf der Agenda.

– Anzeige –
Nie mehr allein zuhause – mit Alexa, Bixby, Cortana und Siri? Experten sehen keine Zukunft mehr für Tastaturen, Mäuse und Touchscreens, weil die Assistentinnen alles viel besser können oder in absehbarer Zeit könnten. Experten Roundtable der Bitkom Akademie, 11.10.17, 13.00 – 19.00h, bei Microsoft Deutschland GmbH, Köln. Anmeldung unter www.medienakademie-koeln.de

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.