Apple verkauft weniger iPhones, Bedeutung von Multi Device Management wächst, mobiles Bezahlen gewinnt an Akzeptanz.

von Angela Kreß am 04.Mai 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Apple mit mehr Umsatz und Gewinn trotz sinkender Verkaufszahlen beim iPhone 7. Der Konzern konnte im zweiten Quartal seinen Gewinn auf 11 Milliarden US-Dollar steigern. Im vergangenen Jahr waren es noch 10,5 Milliarden US-Dollar. Die Erwartungen der Wallstreet konnte Apple somit erfüllen, blieb aber hinter dem Stückzahlen-Ziel zurück. Starkes Wachstum verzeichnete das Unternehmen bei seinen Services wie Apple Pay und Apple Music.
computerwoche.de

Multi Device Management gewinnt für Unternehmen an Bedeutung. Je mehr Geräte genutzt werden und je vernetzter diese sind, desto wichtiger werden vielfältige Schutzmaßnahmen. Eine Studie aus dem Jahr 2016 zeigt, dass nur jedes fünfte Unternehmen zusätzlich Experten einstellt. Mit dem Internet der Dinge wird die IT-Abteilung jedoch zu einem geschäftskritischen Aufgabenfeld und sollte dementsprechend behandelt werden.
computerwoche.de

Mobiles Bezahlen könnte in Deutschland in den kommenden Jahren an Akzeptanz gewinnen. Noch in diesem Jahr sollen Apple Pay, Android Pay und Samsung Pay auch hierzulande verfügbar sein. Allerdings werden noch immer mehr als die Hälfte der Umsätze im Einzelhandel mit Bargeld erzielt. Immerhin 46 Prozent der Erwachsenen gaben in einer Statista-Umfrage aber an, mobilem Bezahlen offen gegenüber zu stehen.
heise.de

Urlaub mit Smartphone: 93 Prozent der Befragten gaben in einer repräsentativen Umfrage von Auto Europe an, dass sie im Urlaub mobile Endgeräte nutzen. Mit 81 Prozent ist das Smartphone das beliebteste Gerät, gefolgt von Tablet und Laptop. Am häufigsten werden die Geräte genutzt, um mit Familie und Freunden zu kommunizieren (76 Prozent). 31 Prozent der Befragten nutzen mobile Endgeräte im Urlaub, um sich in sozialen Medien zu bewegen.
comeo.de

Vernetzte Haushaltsgeräte liegen im Trend. Während der Smartphone-Boom zu einem Ende kommt, steigt die Anzahl internetfähiger, intelligenter Haushaltsgeräte. Die Zahl könnte von acht Milliarden Stück im vergangenen Jahr auf 15 Milliarden bis 2021 steigen. Laut Ovum sollten Unternehmen im Bereich dieser Technologien ihren Fokus noch stärker auf virtuelle Realität und intelligente Haushalte richten.
mediapost.com

Facebook weitet Messenger-Spiele aus. Bis zu 50 neue Instant-Games sollen innerhalb der nächsten Woche weltweit für iOS und Android bereitgestellt werden. Spiele-Entwickler können außerdem Bots programmieren, die Nutzer zum Spielen motivieren. Die Messenger Spiele wurden bereits seit letztem Jahr in den USA getestet.
internetworld.de

– Anzeige –
Chatbots
„Das Seminar hat mir die Augen für die neuen Möglichkeiten des ‚Conversational Commerce‘ geöffnet.“ +++ „Ein wunderbar ergänzendes Spiegelbild zur laufenden Chatbot-Entwicklung in profesioneller Dimension und Tiefe.“ +++ Seien Sie dabei, wenn Laurent Burdin am 7 Juni in Berlin bereits zum dritten Mal unser Seminar „Chatbots, AI und neue Ökosysteme“ leitet und zeigt, wie Unternehmen Chatbots und Alexa Skills konzipieren können.
Jetzt anmelden & und noch bis Sonntag 100 Euro sparen!

– MITGEZÄHLT –

85 Milliarden Dollar sollen die Umsatzerlöse aus den App-Stores weltweit 2020 betragen. 2017 sollen es 56,4 Milliarden sein. Der Anstieg ist vor allem auf die steigende Zahl von Smartphone-Nutzern zurückzuführen.
mobyaffiliates.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Für PR- und Kommunikations-Kampagnen ist Instagram vor allem wegen der überragenden Engagement-Rate interessant“

Ira Reckenthäler von wildcard communications GmbH sieht bei richtiger Nutzung in Instagram hohes Potential für Werbetreibende.
kress.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare