Hacker-Gefahr für eine Milliarde Android-Smartphones.

von Markus Gärtner am 08.August 2016 in News

AndroidKontrollverlust: Rund eine Milliarde Android-Geräte könnten einfach gehackt werden, hat die israelische Sicherheitsfirma Check Point herausgefunden. Mit einer einfachen App könnten Hacker die Kontrolle über das Smartphone bzw Tablet übernehmen. Cyberkriminelle könnten die Geräte dann fernsteuern und hätten Zugriff auf alle Daten. Schuld seien Fehler in der Treiber-Software des LTE-Chipsets der Firma Qualcomm. Bisher sind aber noch keine Probleme aufgetaucht. Die IT-Sicherheitsfirma hatte Qualcomm bereits im April informiert, daraufhin habe diese Sicherheitsupdates, so genannte Patches, zur Verfügung gestellt. Wie weit diese sich verbreitet haben, ist aufgrund der Vielzahl von Geräten und Herstellern allerdings unklar. Check Point rät Nutzern, nur Apps aus Googles Play Store runterzuladen und genau auf die geforderten Berechtigungen zu achten.
spiegel.de, com-magazin.de


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare