Native Advertising: plista expandiert in die USA.

plista_xaxisWerbung zwischen den Zeilen: plista expandiert in die USA und Kanada. Der Berliner Spezialist für Werbung zwischen den Zeilen – also Werbung, die geschickt in die Inhalte eingebettet wird – bekommt beim Sprung über den großen Teich Hilfe von der Programmatic-Advertising-Plattform Xaxis. Die gehört wie plista ebenfalls zum Werbekonzern WPP. Über die Datenplattform von Xaxis können Kunden anhand unterschiedlicher Datenpunkte Zielgruppen-Segmente erstellen und über angebundene Werbenetzwerke zielgerichtet Werbung ausspielen. Mit plista kommt nun ein natives Werbenetzwerk dazu, das eine entscheidende Lücke bei Xaxis schließen soll. Die Expansion kommt mit Ansage. Denn bereits 2014 nach der Übernahme durch GroupM versprach GroupM-COO Rüdiger Wanck “plista zu einem Global Player zu machen”. Mittlerweile ist plista eigenen Angaben zufolge in 13 Märkten aktiv. Neben der Bereitstellung von programmatischer Nativwerbung, ermöglicht plista Werbetreibenden zudem, ihre Kampagnen crossmedial über verschiedene Kanäle hinweg zu synchroniseren. „Durch die Verbindung von programmatischem Einkauf und datengetriebenem Targeting mit dem größten Portfolio von nativen Formaten im Markt hebt plista Native Advertising in Nordamerika auf ein ganz neues Niveau,“ kommentiert plista-CEO Nicolas Bidon selbstbewusst den Schritt in die USA.
adweek.com

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

plista GmbH

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner