Apps: Android-Nutzer kommen häufiger zurück als iOS-Nutzer.

shutterstock_200250458Kampf um die Aufmerksamkeit der Nutzer: Ist eine App erst einmal auf dem Smartphone installiert, heißt das noch lange nicht, dass sie auch genutzt wird. App-Publisher wissen das und kämpfen u.a. mit Push-Nachrichten darum, den Nutzer bei der Stange zu halten. Das gelingt allerdings nur in den seltensten Fällen, wie eine Studie des App-Analytics-Anbieters adjust zeigt. Zwar liegt die Retention Rate (die Kennzahl sagt, ob Nutzer die App nach dem Download auch nutzen) bei Android-Apps (14,38 Prozent) im Schnitt höher als bei iOS (11,49 Prozent). Doch bei der Aktivität (Häufigkeit und Dauer) gibt es nur geringfügige Unterschiede. Die Studie zeigt, dass Spiele-Apps bis zu zehn mal länger genutzt werden, als andere Apps. Weitere Besonderheiten: Apps zu Büchern und Magazinen binden pro Tag mehr Nutzer als Apps jeder anderen Kategorie. Das höchste Engagement weisen dagegen soziale Netzwerke und Messaging-Apps auf. Die kategorieübergreifende Verweildauer liegt sowohl bei Android als auch iOS im Schnitt bei fünf Minuten je App, Gaming-Apps ausgenommen.  adjust Mobile Benchmark report

– Anzeige –
Seminar Mobile Usability iOS & Android Usability November2015 Melinda AlbertVerbessere Deine App! Im mobilbranche.de-Seminar „Mobile Usability für Android & iOS“ am 23. & 24.11. in Berlin gibt Usability-Expertin Melinda Albert in interaktiven Workshops konkrete Tipps, wie Du Deine Android- und iOS-App in puncto Design & Usability verbessern kannst.
Jetzt Frühbucherticket buchen!

 

 

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

adjust GmbH

2 Antworten zu “Apps: Android-Nutzer kommen häufiger zurück als iOS-Nutzer.”

  1. […] Android-Nutzer kommen eher zurück als iOS-Nutzer, geht aus einer Studie des App-Analytics-Anbieters adjust hervor. Demnach liegt die Retention Rate bei Android-Apps mit 14,38 Prozent im Schnitt höher als bei iOS (11,49 Prozent). Bei der Aktivität gibt es zwischen den Betriebssystemen kaum Unterschiede, bei den einzelne App-Kategorien dagegen schon. weiterlesen auf mobilbranche.de […]

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.