Vodafone, iq digital, Amen.

von Ulrich von Schweinitz am 01.Februar 2013 in Kurzmeldungen

- M-BUSINESS -

Vodafone: Achim Weusthoff, Kundenservice-Geschäftsführer in Deutschland, wird ab heute ähnliche Aufgaben als “Group Customer Operations Transformation Director” auf europäischer Ebene übernehmen. “Die Besetzung einer weiteren wichtigen Konzernfunktion aus Deutschland heraus beweist einmal mehr das hohe Ansehen des Vodafone-Deutschland-Managements im weltweiten Konzern”, kommentiert Vodafone-Deutschlandchef Jens Schulte-Bockum.
telecom-handel.de

iq digital schnürrt für Werbekunden ein Vermarktungspaket verschiedener Nachrichten-Apps fürs iPad: Mit der Buchung des “Quality App Packages” können Kunden ab sofort auf einen Schlag Anzeigen schalten in den iPad-Apps der “FAZ”, der “FAS”, der “Süddeutschen Zeitung” und des “SZ Magazins”, der “ZEIT” und des “ZEITmagazins” sowie der “Wirtschaftswoche”. Im März kommt dann noch die App “Handelsblatt live” hinzu.
adzine.de

Amen bringt mit “Thanks” seine zweite App auf den Markt: Felix Petersen, Gründer des einst gehypten Berliner Startups, sieht in “Thanks” ein Gegenstück zu Facebooks neuer Graph Search, ergänzt um die Komponente Social Q&A. Dank der aktiven Amen-Community könne die App auch Fragen beantworten wie “Best place for a first kiss in Berlin?” oder “Best non-chronological movie?”. Für Petersen ist wichtig, dass Amen nützlich ist und gleichzeitig Spaß macht.
netzwertig.com

- Anzeige -
Show your App Award – Votet für uns: Mit der Vergiss nix-App hat die AppCom Interactive eine besonders liebevoll gestaltete App für den Alltag konzipiert. Dank automatischer Erinnerung können verliehene oder geliehene Gegenstände nicht mehr in Vergessenheit geraten. Eine Gestensteuerung und der Schnelleintrag garantieren dabei eine fantastische Bedienung.
Auf zum Voting!

mFoundry wird für 120 Mio Dollar von dem US-Paymentanbieter FIS geschluckt, der mit 14.000 Banken weltweit zusammenarbeitet und bereits zuvor mit 22 Prozent an mFoundry beteiligt war. mFoundry ist ein US-Unternehmen, das seit 2004 Dienstleistungen rund ums Mobile Banking und Mobile Payment anbietet und 850 Banken zu seinen Kunden zählt. Die mFoundry-Altinvestoren Intel, Motorola und MasterCard werden von FIS ausgezählt.
techcrunch.com

Motorola baut offenkundig für Google das “X-Phone”: Eine aktuelle Stellenanzeige für den Posten eines “Senior Director Product Management, X-Phone” bestätigt Gerüchte, die das “Wall Street Journal” bereits Ende vergangenen Jahres geschürt hatte. Besagte Gerüchte wollen von einem Launch zur Google Entwicklerkonferenz I/O im Mai wissen, ebenso von einem Kampfpreis von 299 Dollar.
mobiflip.de, businessinsider.com, techcrunch.com

Apple unterliegt gegen Samsung im Patentstreit um Handelsverbote: Der iPhone-Hersteller wollte das Smartphone Galaxy Nexus des Konkurrenten in den USA zumindest bis zum Beginn des eigentlichen Prozesses im März 2014 vom US-Markt verbannen lassen. Dies wiesen die zuständigen Richter in Washington nun zurück. Die Gerichte sind es offenbar leid, Patente als Waffe für Verkaufsverbote zuzulassen.
allthingsd.com, reuters.com

Ericsson kann Investitionskosten durch steigende Umsätze und Gewinne auffangen: Der Netzwerkausrüster hat im vergangenen Quartal davon profitiert, dass die Mobilfunkunternehmen in den USA und Kanada stattliche Summen in den Ausbau ihrer Mobilfunkinfrastruktur gesteckt haben. Ein Verlust entstand durch die Abschreibung des fehlgeschlagenen Joint Ventures ST-Ericsson mit dem französischen Chiphersteller ST Microelectronics, das Bauteile für Smartphones von Samsung, Motorola und Sony herstellt.
nytimes.com

- Anzeige -
Die M-Days stehen vor der Tür! apprupt freut sich über Ihren Besuch auf dem Messestand C23 in Halle 11! Vor Ort informieren wir Sie über innovative Branding-Werbelösungen für Ihre mobilen Markenbotschaften und erläutern, wie Publisher ihre mobilen Vermarktungserlöse mit apprupt maximieren können. Vorbeischauen lohnt sich!
www.apprupt.com

- M-NUMBER -

52,5 Mio Tablets wurden weltweit während des Weihnachtsgeschäfts verkauft, so IDC – das sind 75 Prozent mehr als im Vorjahr. PC-Verkäufe ließen zwischen Oktober und Dezember vergangenen Jahres um 6,4 Prozent auf insgesamt 89,8 Mio Einheiten nach. Im Vergleich zum vierten Quartal 2011 sank der Marktanteil von Apple, sprich dem iPad, von 51,7 auf 48,1 Prozent. Dennoch macht sich das iPad auf, PCs zu ersetzen, meinen die Analysten von Asymco.
reuters.com, mashable.com, asymco.com (Grafik)

- M-QUOTE -

“Wir haben den Markt über Großunternehmen betreten, die von Männern dominiert werden, wie die Finanzwelt. Vermutlich ist diese Wahrnehmung übrig geblieben, und wir haben eigentlich nichts dazu getan, dies zu ändern.”

BlackBerrys Marketingchef Frank Boulben überrascht mit der neuen Zielgruppe fürs einstige Managerspielzeug – 56 Prozent der Kunden sind Frauen.
mashable.com

- Anzeige -
Responsys präsentiert auf der Email Expo: Relationship-Marketing vor Akquise. New School Marketing setzt Ihre Kunden und Interessenten in den Mittelpunkt Ihrer Kommunikation. Erfahren Sie mehr zu den folgenden Themen am Responsys Stand C11: Wie setzen Sie Beziehungen an erster Stelle und Abverkauf an zweiter? Wie können Sie von manuell gesteuerten Kampagnen zu automatisierten Interaktionen wechseln?
Mehr Informationen finden Sie hier

- M-TRENDS -

Super Bowl auf dem Second Screen: Das größte US-Sportereignis des Jahres am Sonntag dürfte ein Drittel der Tabletbesitzer parallel zur Fernsehsendung auch auf ihrem “Second Screen” verfolgen. Von den Sportfans, die ihrem Hobby auf einem Mobilgerät frönen, tun dies 60 Prozent jeden Tag, berichtet der US-Meinungsforscher Nielsen. Laut einer Umfrage von Mojiva haben 56 Prozent der US-Sportfans vor, ihr Smartphone während des Endspiels zu nutzen. 26 Prozent wollen sich mit ihren Freunden austauschen, 21 Prozent wollen sich über Statusnachrichten auf Sozialen Netzwerken einmischen.
nielsen.com, mobile-ent.biz

Multiscreens und wie sie verbunden sind: Eine Analyse vonBusiness Intelligence sieht die Wechselwirkungen durch vier große “S” strukturiert. S wie Substitution ist schlicht der Kannibalisierungseffekt von traditionellem Fernsehen durch mobile Videos. S wie Source beschreibt Mobilgeräte als Quelle für die großen Flachbildfernseher. S wie Selection bezeichnet das Mobilgerät als die neue Fernbedienung. S wie Synchronization bedeutet, dass zunehmend Mobilgeräte parallel genutzt werden, um Zusatzinformationen zum TV-Programm einzuholen oder sich mit Freunden in sozialen Netzwerken auszutauschen.
businessinsider.com

Facebook steigt ins Geschäft mit Bonuskarten ein: Die Plastikkärtchen können über Facebook aufgeladen werden und sollen die schwer überbrückbare Lücke zwischen den Facebook-Geschenken und der realen Welt überbrücken helfen. Zunächst werden die Karten für Mitglieder in den USA zur Verfügung gestellt. Der US-Markt für so genannte Gift Cards ist groß, denn hier hängen sie an jeder Ladenkasse. Facebook versendet sie zum Start aber nur nach der Onlinebestellung per Post. Auch ist die Zahl der teilnehmenden Läden und Restaurants noch recht übersichtlich.
mashable.com, techcrunch.com

Best Buy macht 15 große Elektronik-Discountläden in Kanada dicht und fokussiert sein Vertriebsmodell auf Mobile: Die knallharte Entscheidung bringt 900 Angestellte um ihren Job, soweit sie nicht im mobilen Verkaufsgeschäft untergebracht werden können. Der US-Handelskonzern unterhält noch 213 kleinere Läden im Nachbarland, doch die Tage der riesigen Shopping Malls sind gezählt. Netscape-Gründer und Investor Marc Andreessen sagt voraus, dass Ladengeschäfte in absehbarer Zeit dem Untergang geweiht sind.
techcrunch.com, businessinsider.com

Kaufentscheidungen werden immer mehr mit Hilfe des Smartphones getroffen: Einer Studie des US-Forschungsinstutes Pew zufolge nahmen etwa 60 Prozent der Kunden ihr Smartphone während der Weihnachtszeit mit in den Laden. Davon nutzten knapp die Hälfte der Kunden ihr Handy, um Familie oder Freunde zur Beratung anzurufen. 27 Prozent nutzten ihr Smartphone für Preisvergleiche im Netz. Bei den 18- bis 29-Jährigen waren es sogar 56 Prozent.
mashable.com

- Infografik der Woche – Powered by MobileMetrics.de | Fakten und Kennzahlen zum Mobile Web -

Mobile Shopping: Nahezu doppelt so viele Tablet-Nutzer wie Smartphone-Nutzer kaufen tatsächlich über ihr Mobilgerät ein, zeigt eine US-Studie von Adobe. 38 Prozent der Tablet-Nutzer und 42 Prozent der Smartphone-Nutzer gaben an, eine App stärke die Bindung zur anbietenden Marke. Und 67 Prozent der mobilen Einkäufer nutzen ausschließlich die Apps ihrer Lieblingsmarke.
mehr auf mobilbranche.de

- Anzeige -
Die Smart Mobile Factory GmbH stellt auf den m-days 2013 vor, welche neuen Möglichkeiten Smartphones und Tablets für Ihr Geschäft bereit halten. Nutzen Sie unsere langjährige Expertise und lassen Sie sich anhand von unseren Topreferenzen zeigen, wie Sie die Chancen der Mobilen Kanäle richtig nutzen können. Vereinbaren Sie hier einen Termin mit uns und nehmen damit bereits automatisch an unserem m-days Gewinnspiel teil!

- M-QUOTE -

“Es gab keine Alternative zu dieser harten Sanierung. Sehen Sie sich unsere Vergangenheit an – seit 2007 ging es stetig bergab. Wir mussten alte Gewohnheiten auf den Prüfstand stellen. Passt etwas zu unserer neuen Strategie, dann bauen wir es aus. Passt es nicht, dann beenden wir es.”

Nokia-Chef Stephen Elop verteidigt seinen harten Sparkurs, der 40.000 Arbeitsplätze kostete.
zeit.de

- M-KLICKTIPP -

BlackBerry 10 kann anscheinend alles – außer Karten: Das Blog “Business Insider” meint, die Kartendienste seien sogar noch schlechter als die der iPhones, bereits das zweite “Mapgate” innerhalb eines halben Jahres also.
businessinsider.com

- M-DATES -

Events der nächsten 14 Tage: Firefox OS App Day (2. Februar, Berlin), Mobile Device Management (5. Februar, Webinar), M-Days (5. bis 6. Februar, Frankfurt), BlackBerry Jam Europe (5. bis 6. Februar, Amsterdam, Niederlande), Casual Connect (12. bis 14. Februar, Hamburg), 5. mobilbranche.de Mobilisten-Talk (13. Februar, Berlin), Trends im europäischen und deutschen Mobile-Markt (14. Februar, Webinar), Assembled Capital (15. Februar, Berlin)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

- M-FUN -

Rio de Janeiro im QR-Code-Fieber: Die Stadt hat damit begonnen, mit Mosaiksteinchen riesige QR-Codes auf Fußwegen anzubringen. Diese können Touristen per Smartphone einscannen, um weitere Informationen zu Stränden und anderen Sehenswürdigkeiten zu erhalten.
bbc.co.uk

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare