Suchergebnisse

  • Unternehmen im App-Dschungel: Browserbasiert oder doch native?

    Der Trend hin zur Nutzung mobiler Endgeräte ist groß, ebenso wächst die Bedeutung von Smartphone- und Tablets beim Online-Shopping. Laut der ARD/ZDF-Onlinestudie 2016 sind 84 Prozent der Deutschen online. Außerdem ergab die Erhebung, dass Besitzer von mobilen Endgeräten dabei fast drei Stunden im Netz verbringen – eine große Chance für den Mobile Commerce. Für Unternehmen … » weiterlesen

  • Sichtbarkeit von Display-Werbung durch Mobile im Keller.

    Nahezu unsichtbar: Fast die Hälfte der Anzeigen, die Werbetreibende an Internetnutzer bringen wollen, verpuffen unbeachtet und ungesehen im Nirwana des Netzes. Niemals zuvor war die Sichtbarkeitsrate für Online-Werbung in Deutschland so niedrig, wie im ersten Quartal diesen Jahres. Aus einem aktuellen Bericht von Meetrics, dem sogenannten „Viewability Benchmark“,  geht hervor, dass die Sichtbarkeit von Anzeigen … » weiterlesen

  • Wahlkampfmaschine Snapchat, Uber-Wachung, Korb für Instant Articles und Apple News.

    – AUSGEWÄHLT – Wahlkampfmaschine Snapchat: Ein Team aus über 115 Snapchat-Mitarbeitern kurbelt von London aus den Austausch zwischen europäischen Nutzern und Spitzenpolitikern an. Im französischen Vorwahlkampf nutzen zum Beispiel die Kandidaten Fillon, Hamon und Le Pen das Angebot, um junge Menschen und Erstwähler anzusprechen. Die Plattform könnte auch im Bundestagswahlkampf eine Rolle spielen. meedia.de Uber-Wachung: Das Unternehmen hat … » weiterlesen

  • App-Nutzung per Augenaufschlag, Snaplication statt Bewerbungsmappe, Hallo Smart Home.

    – AUSGEWÄHLT – App-Nutzung per Augenaufschlag: Siri und Co. haben ein Problem, denn nicht jeder brüllt in der Öffentlichkeit gerne Befehle in sein Smartphone. Forscher am Fraunhofer Institut in Rostock arbeiten zurzeit an einer Methode, die extrem dezentes Interagieren ermöglichen soll. Ein kleiner Kopfhörer misst über Elektroden Anweisungen, die der Nutzer durch Lächeln, Augenzwinkern und andere Mimiken … » weiterlesen

  • Chatbots für besseren Workflow, mobile Videowerbung zum Anfassen, geheimer Star unter den Social-Apps.

    – AUSGEWÄHLT – Chatbots für besseren Workflow: Gewisse Dinge wie die Spesenabrechnung oder Urlaubsanträge rauben Beschäftigten in den meisten Unternehmen unnötig Zeit und Nerven. Amir Shevat von Slack erläutert, wie Chatbots und gut gestaltete Kommunikationsoberflächen dazu beitragen können, Prozesse in Firmen einfacher zu gestalten und so Mitarbeitern mehr Luft für die eigentliche Arbeit verschaffen. venturebeat.com Mobile Videowerbung zum … » weiterlesen

  • Mobile Commerce in der Otto Group: Enorm wichtiger Traffic- und Umsatzlieferant.

    Wer nicht auf Mobile setzt, hat verloren: Maßgeschneiderte Shopping-Angebote auf Smartphones und Tablets haben sich für die Otto Group zu einer längst nicht mehr verzichtbaren Quelle für  Traffic und Umsatz entwickelt. „Wir haben vor ein paar Jahren angefangen, über Mobile First zu reden, und wurden dabei oft noch belächelt. Heute ist Mobile wirklich First!“, sagte Vize-Konzernlenker Rainer Hillebrand … » weiterlesen

  • Apple wirbt mit Nutzer-Tweets, vernetzt über die Autobahn, Akku laden im Magnetfeldraum.

    – AUSGEWÄHLT – Apple wirbt mit Nutzer-Tweets: Fleißige Apple-Mitarbeiter haben Twitter nach Kommentaren zum iPad Pro durchforstet und diese als Futter für kurze Spots verwendet. Negative Kritik nimmt das Marketingteam geschickt als Anlass, um die Stärken des Produktes zu betonen. Die Kampagne passt zu Berichten über einen Strategiewechsel von Apple. Danach will der Konzern weg von klassischen … » weiterlesen

  • China auf KI-Überholspur, Kluge Accessoires, Mobiles Arbeiten in Deutschland.

    – AUSGEWÄHLT – China auf Überholspur: Im Bereich künstliche Intelligenz (KI) könnte China bald zum weltweit dominantesten Player werden. Auf der diesjährigen Konferenz zu KI in San Francisco lieferten chinesische Forscher mindestens genauso viele Beiträge wie ihre US-Kollegen. Auch chinesische Unternehmen wie WeChat und Didi setzen auf KI. Baidu, das fernöstliche Pendant zu Google, kaufte jetzt die … » weiterlesen

  • Twitter-Vogel entrümpelt sein Nest, Mobile pusht ARD-Mediathek, Youtube-Stream nur für Mittelgroße.

    – AUSGEWÄHLT – Nest-Entrümplung bei Twitter: Mit einem Update will der Kurznachrichtendienst gegen Spam und Hass im eigenen Nest bzw. Netzwerk vorgehen. Dafür will Twitter seinen Algorithmus verbessern und Betreiber von Hetz-Konten dauerhaft ausschließen. Damit reagiert der Dienst auf Vorwürfe, genau wie Facebook nicht konsequent genug gegen unangemessene Inhalte vorzugehen. twitter.com, wuv.de Mobile pusht ARD-Mediathek: 44 Prozent … » weiterlesen

  • Facebook-Prozess gestartet, mehr Chatbot-Experimente gefordert, Cyberattacken auf Smartphones ignoriert.

    – AUSGEWÄHLT – Facebook-Prozess: Der Konzern muss sich heute erstmals vor einem deutschen Gericht für unzulässige Inhalte auf seiner Plattform verantworten. Ein syrischer Flüchtling geht gegen das soziale Netzwerk vor, weil das berühmte Selfie von ihm und Angela Merkel im Zusammenhang mit Fotos von Terroristen verbreitet und hundertfach geteilt wurde. Das Urteil könnte zeigen, wozu Facebook nach aktueller Rechtslage … » weiterlesen