Mobile Commerce

Reisen ohne Papierticket: Was im Luftverkehr schon länger üblich ist, kommt nun auch auf die Schiene – die Deutsche Bahn und die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) bauen „Touch & Travel“ aus, ihr System für Mobile Ticketing. Die von der Bahn entwickelte Technologie, die seit Jahren erprobt wird und eigentlich via NFC funktionieren sollte, setzt nun vorerst auf drei andere Wege auf dem Weg zum mobilen Ticket: Beim Beginn der Fahrt muss man sich zunächst via... weiterlesen
Mobilize your Business: Unter diesem Motto startet Google eine neue Kampagne, mit der der Internetriese kleine und mittlere Unternehmen ins Mobile Web bringen will. „Die Konsumenten wollen mit ihrem Smartphone einkaufen“, sagt Ian Carrington, Googles oberster Mobil-Werbeverkäufer für Nord- und Zentraleuropa. „Doch wir können nicht erkennen, dass die Firmen überhaupt schon mobil-optimierte Websites haben, um den Leuten den Einkauf mittels Mobiltelefon zu erleichtern.“ Darin liege derzeit die „größte Hürde für den Mobile Commerce“, so... weiterlesen
Nützliches Verbraucher-Helferlein: Das Karlsruher Startup Reposito bringt eine App heraus, die Kassenzettel mittels Smartphone-Kamera digitalisiert und dafür sorgt, dass im Schadensfall schnell der richtige Garantiebeleg für eine Reklamation am Start ist. Die App ist kostenlos, warnt wenige Tage vor Ablauf der jeweiligen Garantiezeit die Nutzer, dass sie die betreffenden Artikel nochmal auf Fehler überprüfen sollten – und bietet zudem bald für viele Produkte auch eine Garantieverlängerung sowie Geräteschutzbriefe an. Eine clevere Idee also, den... weiterlesen
Scan Fotografiere Dich glücklich: Barcoo muss womöglich bald seinen Werbeslogan ändern – denn die beliebte App, mit der bereits mehr als 3,1 Mio User Produkte einscannen, erkennt neuerdings auch Waren, wenn man sie mit dem Handy fotografiert. Noch ist die in der Fachwelt „Objekterkennung“ genannte Technologie bei Barcoo zwar im Versuchsstadium: Zunächst ist die neue Funktion nämlich nur in der Android-App freigeschaltet und funktioniert auch nur für Getränkeflaschen. Doch angesichts der gerade massiv wachsenden... weiterlesen
Kleine Brötchen, großes Potenzial: Nur 40 Mio Euro an Brutto-Werbeumsatz mit mobiler Display-Werbung erwartet der Mobile Advertising Circle des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) in Deutschland fürs laufende Jahr, sagte gestern Arne Wolter von Gruner + Jahr EMS auf dem Expertenforum Mobile Media der VDZ Akademie in Hamburg. Das wäre zwar eine Verdoppelung gegenüber 2010, aber noch immer ein kaum meßbarer Bruchteil der Display-Werbung im stationären Web, die laut BVDW 2011 auf 3,78 Mrd Euro... weiterlesen
Mit MyTaxi (fast bis) nach Paris: MyTaxi.net, die Taxi-Bestell-App des Hamburger Start-Ups Intelligent Apps, bekommt eine neue Finanzspritze. In einer weiteren Investitionsrunde konnte ein Betrag im mittleren siebenstelligen Millionenbereich eingesammelt werden. Das Geld stammt aus dem ERP-Startfonds der KfW-Bank. Auch die Telekom-Tochter T-Venture und die Beteiligungsfirma e42 beteiligen sich an der Finanzierung. Mit dem Geld hat MyTaxi große Pläne: Bis Ende Juli soll das Angebot auch in Leipzig, Düsseldorf, Hannover und Dortmund verfügbar sein,... weiterlesen
Neue Lösung für mobiles Shopping: Das hessische Startup Shopgate will mit einem Update seiner App und der neuen Funktion „Scan & Buy“ die Offline- mit der Mobile-Einkaufswelt verzahnen. Ab sofort ist es mit der Shopgate-App möglich, Fotos von Katalogseiten, Print-Anzeigen, Zeitungsberichte, Plakaten etc zu knipsen – die in die App integrierte Bilderkennung ruft dann automatisch die richtige Seite auf und ermöglicht eine sofortige Bestellung des Artikels, soweit der entsprechende Händler Partner von Shopgate ist.... weiterlesen
Vor Apple und Google: Amazon hat heute Nacht als erster großer Internetkonzern einen Cloud-basierten Musikdienst gestartet, der es Kunden ermöglicht, ihre Musik durch die Zwischenspeicherung auf Amazon-Servern von jedem Ort der Welt aus zu hören. Voraussetzung dafür ist ein Zugang zum neuen „Amazon Cloud Player“, der von allen gängigen PCs untersützt wird – und für den es gleich zum Start auch eine Android-App gibt. Damit bringt Amazon nur eine Woche nach dem Start des... weiterlesen
Neue Dimensionen: Das Münchener Startup Metaio wird seine App „Junaio“ in Kürze aufs iPad 2 bringen – und schon jetzt sind US-Fachblogs begeistert von den deutlich erweiterten Funktionen der Augmented-Reality-Software. War es beim ersten iPad wegen der fehlenden Kamera noch nicht möglich, das Prinzip der erweiterten Realität aufs Tablet zu zaubern, so ist Metaio-CTO Peter Meier nun vollauf begeistert von den Möglichkeiten für Entwickler: „Wir waren sehr überrascht, wie stark die 3D-Hardware ist. Sie... weiterlesen

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.