Höhere Conversions mit WhatsApp-Newsletter: 5 Praxistipps, mit denen Sie mehr aus Ihren mobilen Kampagnen herausholen!

Der WhatsApp-Newsletter bietet mit Öffnungsraten von über 90 Prozent und Klickraten von 35 Prozent ein extrem hohes Potenzial für mobile Kampagnen. Doch wie können auch Sie diese Erfolge erzielen? Was gilt es zu beachten? Was sind die Dos und Don’ts? Hier gibt es hilfreiche Praxistipps, damit Sie mehr aus Ihren mobilen Kampagnen herausholen können!

E-Mail-Kampagnen? Liest niemand! Social-Media-Initiativen? Werden durch Algorithmen übersehen! WhatsApp-Newsletter? Bekommen die volle Aufmerksamkeit und liefern die Conversion-Raten, die sich Marketer wünschen!

Genau darum sind Marketing-Benachrichtigungen auf WhatsApp ideal, um aus mobilen Kampagnen Erfolgskampagnen zu machen. Nur: Wie geht das konkret? Wir haben fünf hilfreiche Tipps zusammengetragen, die zeigen, was für eine erfolgreiche mobile Kampagne per WhatsApp-Newsletter wichtig ist.

1. Den Kanal verstehen

Der WhatsApp-Newsletter hat in den vergangenen Jahren einige Veränderungen erlebt und sich von Massenbenachrichtigungen per WhatsApp zu einer wahren Marketing-Wundertüte entwickelt. Je besser Unternehmen verstehen, welche Möglichkeiten ihnen der Newsletter bietet, desto wirksamer sind mobile Kampagnen.

Wichtige Eckpfeiler dafür sind:

  • Nur über die WhatsApp Business Platform (API) lassen sich WhatsApp-Newsletter skalieren und 100% datenschutzkonform durchführen. Die private WhatsApp App ist für Unternehmen tabu. Die Business App wiederum garantiert keinen Datenschutz und erlaubt maximal 256 Business-Nachrichten an Kund*innen. Zugang zur WhatsApp Business Platform erhalten Unternehmen über professionelle WhatsApp-Partner und Business Solution Provider wie MessengerPeople by Sinch.
  • Der Newsletter kann von Sonderangeboten über Produktneuheiten und Re-Targeting bis hin zu hochpersonalisierten Empfehlungen viele verschiedene Arten von Kampagnen bedienen. Machen Sie davon Gebrauch und überlegen Sie, welche Art von Newsletter am besten zu Ihren Marketingzielen passt.

–> Genau dazu bietet Ihnen auch das Messenger Playbook von MessengerPeople by Sinch viele Tipps und über 20 Praxisbeispiele für erfolgreiches mobiles Marketing über WhatsApp!

  • Die WhatsApp-Marketingnachrichten fallen unter die Kategorie „Business-initiated messages“ von WhatsApp. Das heißt, für die Nachrichten, die von Unternehmen ausgehen, gelten bestimmte Voraussetzungen und ein anderes Kostenmodell als etwa bei einer Kundenanfrage per WhatsApp.
  • Die Marketingnachrichten erfordern ein doppeltes Opt-in und sollten auch eine Opt-out-Möglichkeit enthalten, damit Nutzer*innen selbst entscheiden können, welche Inhalte für sie am spannendsten sind.
  • Das Anlegen von mobilen WhatsApp-Kampagnen per Newsletter funktioniert über Vorlagen. Diese können Unternehmen direkt im Dashboard ihres Profils anlegen. Wichtig dabei ist, die Nutzungsbedingungen von WhatsApp zu beachten.

2. Relevanz und Personalisierung sollten im Mittelpunkt stehen

Der Erfolg einer mobilen WhatsApp-Marketingkampagne steht und fällt mit der Relevanz für die Endnutzer*innen. Genau darum ist es wichtig, die Inhalte so relevant und persönlich wie möglich zu gestalten. Das bedeutet: Schicken Sie Nachrichten, die auf die Empfänger*innen zugeschnitten sind und genau dann ankommen, wann sie am hilfreichsten sind.

Der Online-Sportanbieter SportSpar beispielsweise verschickt etwa 50 neue Angebote täglich. Das E-Commerce-Unternehmen weiß, dass seine preisorientierten Nutzer*innen diese Deals so schnell wie möglich bekommen möchten, um sich so noch das Schnäppchen sichern zu können. Darum schickt SportSpar seine Deals in Echtzeit per WhatsApp-Newsletter heraus und Nutzer*innen können bei der Anmeldung selbst auswählen, zu welchen Angeboten sie Benachrichtigungen erhalten möchten.

3. Passende Zielgruppen bilden

Überlegen Sie im Vorfeld, welche Zielgruppe am meisten von welcher Kampagne profitiert. Schnäppchenjäger freuen sich über aktuelle Angebote, Stammkund*innen über eine Aktion zu ihren liebsten Produkten. Stimmen Sie die Kampagnen entsprechend ab, um die besten Erfolgsquoten zu erzielen.

Nutzen Sie dafür die Tools, die Ihnen die WhatsApp Business Platform bietet, um Zielgruppen zu erstellen. Wenn Sie professionelle Messenger-Lösungen wie die Softwarelösung von MessengerPeople by Sinch nutzen, können Sie zudem Ihr CRM- oder Marketing Automation System integrieren und mit diesen Daten noch gezieltere WhatsApp-Kampagnen mit höheren Conversion-Raten fahren.

4. Zum Newsletter-Abo anregen

Der Erfolg einer mobilen WhatsApp-Kampagne hängt auch davon ab, wie viele Nutzer*innen Sie damit erreichen. Je mehr Abonnent*innen Sie haben, desto mehr interessierte Kund*innen können Sie mit ihren Kampagnen erreichen.

Bewerben Sie daher Ihren WhatsApp-Newsletter auf allen Kanälen. Das können Banner auf Ihrer Website sein, Klick-Anzeigen auf Facebook oder Instagram, die direkt in Ihren WhatsApp-Kanal führen oder auch QR-Codes auf Flyern, Visitenkarten oder im Schaufenster.

Es kann sich auch lohnen, Nutzer*innen mit Rabatten zum Abo anzuregen. Der Online-Buchhandel Weltbild GmbH & Co. KG etwa macht Abonnent*innen seinen Newsletter mit einem Zehn-Prozent-Gutschein schmackhaft.

5. Keinen Spam versenden

Schicken Sie nicht blind WhatsApp-Kampagnen an all Ihre Abonnent*innen. Das wird schnell als Spam empfunden und wirkt sich negativ auf das Image des Unternehmens aus.

Die erfolgreichsten mobilen Kampagnen sind die, die Empfänger*innen das bieten, was diese wirklich interessiert. Genau darum sind Opt-in und Opt-out so wichtig. Damit behalten Ihre Kund*innen die volle Kontrolle über die Inhalte, die sie empfangen. Gleichzeitig stellen Sie damit sicher, dass Ihre Kampagnen viel gezielter bei den Personen ankommen, die den größten Nutzen davon haben – und auch am besten konvertieren.

Fazit: Nutzen Sie das Potenzial von WhatsApp für Ihre mobile Kampagnen

Der WhatsApp-Newsletter bekommt im Sperrbildschirm der Kund*innen die höchste Aufmerksamkeit, geht nicht durch Algorithmen verloren und landet auf dem liebsten Messenger-Kanal der Deutschen. Das sind beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche WhatsApp-Kampagne.

Nutzen Sie daher das Potenzial, das der Messenger Ihnen bietet, um so noch mehr aus Ihren mobilen Kampagnen herauszuholen!

Zahlreiche Unternehmen machen es auch schon vor!

Werfen Sie einen Blick ins Messenger Playbook mit über 20 Praxisbeispielen für erfolgreiches mobiles Marketing über WhatsApp!

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

MessengerPeople GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.