Apple wird größter Smartphone-Hersteller der Welt – vielleicht, Neue Smartphones filmen nonstop, 200 Millionen Dollar für Everphone.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wer im Fernverkehr mit der Bahn unterwegs ist, weiß vielleicht die Ruheabteile zu schätzen, in denen Dauertelefonierer unerwünscht sind. Diese Idee hat nun das “Silent [sic!] Woman Inn” im englischen Dorset übernommen, wobei der Name quasi Programm ist. Das Pub bietet bis Ende Dezember 50 Prozent Rabatt auf die Rechnung, wenn alle Smartphones am Tisch in einen kleinen Käfig eingeschlossen werden. Den Schlüssel dazu gibt es beim Bezahlen der Rechnung zurück. Der Verzicht auf Selfies, Telefonate und Insta-Posts vom gefüllten Teller spart nicht nur Geld, sondern soll zum aufmerksamen Miteinander führen und die Nerven der Gäste an den Nachbartischen schonen. Eine schöne Idee, die Schule machen sollte – auch ohne Rabatt!

Einen schönen Nikolaus-Tag wünscht
Ihr Wolfgang Starke vom Team mobilbranche.de

– Anzeige –
eTail Germany
As DACH’s leading conference for retail eCommerce and marketing innovators, at eTail Germany you can learn from and network with 250+ senior attendees from heads of eCommerce and digital marketing at Europe’s most progressive retailers, as eTail Germany covers all the pressing challenges and opportunities faced by heads of eCommerce and digital marketing at Europe’s most progressive retailers. Download the Agenda and register here. Get a 10% discount using the Code TM10.

“Es wird endlich wieder spannend”: tchop-Gründer Heiko Scherer in seinem Jahresfazit.

Kein bisschen negativ oder gefrustet geht tchop-Gründer Heiko Scherer aus dem (Corona-)Jahr. mobilbranche.de hat bei Branchengrößen und Entscheidern nachgefragt, wie sie 2021 gemeistert haben und was sie von 2022 erwarten. Im Kurzinterview verrät Scherer, dass tchop “die Aktivitäten in den USA” im nächsten Jahr ausweiten will und was er sich von Web3 verspricht.
weiterlesen auf mobilbranche.de

Apple wird größter Smartphone-Hersteller der Welt – vielleicht, Telekom erreicht 99 Prozent der Haushalte mit LTE, über 30 “weiße Flecken” in NRW.

Nach Berechnungen der Marktforschungsfirma Trend Force wird Apple das erste Mal seit 2013 wieder der größte Smartphone-Hersteller der Welt werden und somit Samsung ablösen. In der 2. Jahreshälfte sorgten insbesondere Aktionen wie der Black Friday oder Cyber Monday für eine gestiegene Nachfrage. Samsung konnte 17,9 Prozent mehr Geräte im Vergleich zum Vorjahresquartal verkaufen, Apple gleich 22,6 Prozent. Für Apple prognostiziert das Unternehmen im 4. Quartal eine starke Nachfrage nach dem iPhone 13 während bei Samsung ein Rückgang gesehen wird.
Ob das allerdings wirklich so eintreffen wird, bleibt abzuwarten. Apple selbst berichtet Zulieferern bereits über eine sinkende iPhone-Nachfrage.

Telekom Mobilfunk Ausbau

Die Telekom hat in den vergangenen zwölf Wochen bundesweit an 756 Mobilfunkstandorten 5G-Kapazitäten aufgebaut. Dank DSS (Dynamic Spektrum Sharing) ist an diesen Standorten immer auch LTE nutzbar. Darüber hinaus wurden an 478 Standorten zusätzliche LTE-Kapazitäten geschaffen. Außerdem wurden 96 neue LTE-Standorte gebaut. „Aktuell funken mehr als 32.000 Standorte im Netz der Telekom. Zusätzlich nehmen wir jährlich mehr als 1500 neue Standorte in Betrieb. Hinzu kommen LTE- und 5G-Erweiterungen an tausenden bestehenden Standorten” sagt Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland.

In Nordrhein-Westfalen gibt es trotz des stetigen Netzausbaus noch 33 weiße LTE-Flecken. Obwohl 2018 ein Mobilfunk-Pakt zwischen Landesregierung und Netzbetreibern geschlossen wurde, konnten im bevölkerungsreichsten Bundesland auch erst 15 der im Sommer 2020 bekanntgegebenen 48 Funklöcher geschlossen werden. Immerhin 99,5 Prozent aller Haushalte in NRW befinden sich im LTE-Netz. Die Funklöcher betreffen in der Regel ländliche bzw. abgelegene Regionen.

Neue Android-Smartphones filmen nonstop, Spaziergang mit Prinz William, Pilot-App für Hamburgs Radfahrer.

Wer es schon schlimm findet, dass uns Alexa 24/7 belauscht, den wird diese Nachricht erst recht nicht freuen: Der neue Qualcomm-Prozessor Snapdragon 8 Gen 1 soll im nächsten Jahr in erste Android-Smartphones verbaut werden. Das dürfte Freunden von Privatsphäre allerdings Bauschmerzen bereiten, denn laut Aussage von Qualcomm-Produktmanager Judd Heape wird die Frontkamera der neuen Smartphones “immer nach dem Gesicht des Nutzers suchen”, auch wenn man das Handy weder aufhebt, berührt oder anderweitig aktiviert. Sprich: die Kamera ist ständig an.

Prinz William auf der Apple Watch Fitness+
Foto: Apple

De Prinz kütt! Viele scheuen zurzeit vielleicht den Gang ins Fitness-Studio, wollen sich aber trotzdem fit halten. Eine Möglichkeit bietet Apple mit seinem Fitness+ Sport-Abo. Seit heute bietet die “Zeit zu Gehen”-Funktion der Apple Watch einen Audio-Spaziergang mit seiner Königlichen Hoheit Prinz William an. Er erzählt unter anderem, warum geistige Gesundheit für ihn so wichtig ist und über den Wert des Zuhörens. Wer mag, kann sich danach auch noch von Naomi Campbell oder Jane Fonda unterhalten lassen.

Radfahren in Großstädten ist nicht jedermanns Sache. Ein neues Projekt der Stadt Hamburg in Kooperation mit der Technischen Universität Dresden will nun die Attraktivität des Radverkehrs in der Stadt fördern. Zum einen soll in dem Pilotprojekt mit der App PrioBike den Radfahrern angezeigt werden, ob sie für eine “grüne Welle” an den Ampeln schneller oder langsamer fahren müssen. Zum anderen werden Fahrzeuge mit Fahrerassistenzsystemen ausgestattet, welche die Autofahrer vor allem an unübersichtlichen Stellen über herannahende Radfahrer informieren sollen.

200 Millionen Dollar für Everphone, Gravis-Abo erfolgreich, Trumps “Truth Social” in Amerika.

 

Everphone erhält 200 Millionen Dollar

Das Berliner Startup Everphone hat 200 Millionen Dollar eingesammelt, um noch mehr Smartphones in die Kreislaufwirtschaft zu bringen. Der Phone-as-a-Service-Pionier bietet seit 2016 einen rundum-Service für Unternehmen, die damit Smartphones und Tablets samt Software für ihre Mitarbeiter zur Nutzung erhalten. Dadurch sind immer nur so viele Geräte im Einsatz wie notwendig und alte Geräte, etwa wenn jemand ausscheidet, gehen an Everphone zurück und werden nach Löschung sämtlicher Daten für eine weitere Nutzung aufbereitet. Mit dem eingeworbenen Geld soll nun die Expansion in Europa und den USA vorangetrieben werden.

Unser Gravis Abo ging an den Start und hat sich sofort erfolgreich am Markt etabliert. Der Service ermöglicht es unseren Kunden, die neuesten Apple Produkte zu mieten. Nach einer gewissen Zeit kann man entweder auf ein neues Gerät upgraden oder das Abo beenden. Nach Ende der Laufzeit ist es auch möglich, das Gerät zu einem fairen Preis zu kaufen. Das Tolle daran ist aus meiner Sicht, dass durch die Wiederaufbereitung gebrauchter Geräte der Lebenszyklus eines Produkts verlängert und die Umwelt geschont wird. Eine Wiederverwendung von Qualitätsprodukten bedeutet am Ende, dass weniger produziert werden muss.”
Der auf Apple spezialisierte Elektronikhändler Gravis bietet seit diesem Jahr auch viele Apple-Produkte zur Miete an. Gravis-Chef Jan Sperlich blickt im Interview mit unserer Schwester-Seite locationinsider.de auf die schönen und erfolgreichen Momente des Jahres zurück.

Ob der ehemalige US-Präsident Donald Trump als Verkünder der Wahrheit in die Geschichtsbücher eingehen wird, ist ungewiss, aber dass er ein eigenes soziales Netzwerk namens “Truth Social” aufbauen möchte, ist bekannt. Nach eigenen Angaben erhält er dafür über ein Partnerunternehmen eine Milliarde Dollar von verschiedenen Investoren. Nach dem Trump auf Twitter und Facebook gesperrt wurde sagte er in einer Pressemitteilung der Trump Media & Technology Group Corp. (TMTG), dass “Zensur und politische Diskriminierung aufhören müsse” und außerdem “Amerika ist bereit für TRUTH Social”.

Sie wollen unsere Updates regelmäßig lesen? Dann abonnieren Sie oder empfehlen Sie gern hier unseren Newsletter.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner