Bilanz zur Luca-App, Xiaomi eröffnet Store und beerdigt Mi, Mopo bringt AR-App für Zeitreise in Hamburg.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

es gibt so Dinge, da bin ich froh, wenn sie anderen Menschen passieren. So wie dem Reisenden, dessen Samsung-Smartphone Feuer fing, was zu einer Evakuierung des gerade gelandeten Flugzeugs führte. Nicht der erste Vorfall dieser Art in der langen Geschichte von Samsung. Gönnen Sie Ihrem Smartphone also eine kleine Auszeit zum Abkühlen und widmen Sie sich unseren News.

Herzliche Grüße

Stephan Lamprecht vom Team Mobilbranche

– Anzeige –

7 Tipps für die Priorisierung beim App-Testing
App-Entwicklung findet parallel in verschiedenen Phasen statt und damit auch das App-Testing. Oft gibt es beim neuesten Build, neuestem Update oder bei einer Feedbackschleife zum Kernprodukt unterschiedliche Timelines einzuhalten und dementsprechend nur wenig Zeit alle Komponenten einer Entwicklung erneut auf Herz und Nieren zu prüfen. Wir von Appmatics erkären Dir, wie Du am besten das Testing einer App planst und priorisierst.

Kreativ-Highlight von Kolibri Games: Playable Story Ads.

Mobilbranche.de und AppsFlyer präsentieren regelmäßig das „Kreativ-Highlight der App-Branche”. Die Reihe zeigt anhand von aktuellen Beispielen, wie Apps mit kreativem Marketing ins Rampenlicht gestellt werden und wie unterschiedlich die Ideen und Kanäle sind, die im App-Marketing zum Erfolg führen. Was sind gelungene, clevere oder besonders einfallsreiche Kampagnen, die ins Auge fallen – und an denen sich Vermarkter:innen ein Beispiel nehmen können?

Wir wollen die Kreativität zeigen, die Mobile Marketer:innen jeden Tag an den Tag legen – nicht nur mit gut gestalteten Werbemitteln, sondern auch mit ihrer Arbeit an den User Journeys über verschiedene Medien hinweg. Mit einer Messlösung wie AppsFlyer, die sich in Tausende von Kanälen einbinden lässt, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Kolibri Games geht mit seinen „Playable Story Ads“ neue Wege und ist damit erfolgreich. Die Anforderungen sind allerdings hoch.
weiterlesen bei mobilbranche.de

Bilanz zur Luca-App, Cell-Broadcast schnell machbar

Die Luca-App polarisiert. Die Extrempositionen liegen wohl zwischen „nützlich und wichtig“ auf der einen Seite, „zusammengeschustert und von einem Rapper zum Geld machen gepusht“ auf der anderen. Die Macher selbst weisen jetzt darauf hin, dass über 120.000 Menschen durch die Luca-App gewarnt worden seien. Werten ihre App (wenig überraschend) also als Erfolg. Von den Downloadzahlen könnte die Luca-App bald die Corona-Warn-App überholen.

Im Zusammenhang mit den schweren Unwettern und Überflutungen vor wenigen Wochen kam ein alter Standard zu neuen öffentlichen Ehren. Mit „Cell Broadcasting“ könnte die Bevölkerung besser als auf anderen Wegen gewarnt werden. Vodafone hat in Aussicht gestellt, dass die Technologie recht kurzfristig eingeführt werden könnte, und nannte Ende des Sommers 2022 als Termin.

Xiaomi eröffnet Store und beerdigt Mi, Statista und Applike Group werden Partner

Gleich zwei Neuigkeiten gibt es heute von Xiaomi. Zum einen will das Unternehmen, inzwischen einer der größten Smartphone-Hersteller der Welt, seine Marke „Mi“ einstampfen. Das gilt nicht nur für Smartphones, sondern auch alle anderen Geräte, die bisher den Namen tragen. Stattdessen wird Xiaomi selbst in den Fokus treten. Die zweite News: Im Zentrum von Köln, an der beliebten Einkaufsmeile „Hohe Straße“, wird Xiaomi am 2. September einen neuen Store eröffnen. Dort werden die Kund:innen beispielsweise in einer nachempfundenen Wohnlandschaft die Produkte von Xiaomi im Bereich Smart Home ausprobieren und erleben können.

Wie uns die beiden Unternehmen per E-Mail mitteilen, werden das Hamburger Start-up adjoe (eine Tochter der Applike Group) und Statista Partner. Im Rahmen der Partnerschaft wird Statista das Produkt „Digital Market Outlook“ um den „App-Markt“ mit App-Kategorien wie Unterhaltung, Finanzen und Gaming mit wichtigen KPIs erweitern. Die adjoe-Daten werden die Erkenntnisse mit demografischen und Verhaltensdaten vertiefen.

Paypal pusht Bitcoin-Kurs, Mobile Payment wächst weiter

Mit seiner Ankündigung, erstmals in Europa auch den Kauf von Kryptowährungen zuzulassen (Start ist in Großbritannien), hat Paypal den Kurs für Bitcoin wohl über die Grenze von 50.000 Dollar katapultiert. In den USA können die Nutzer:innen bereits via Bitcoin und Paypal bezahlen und auch Bitcoin und Ethereum kaufen.

Die dritte Auflage des „Mobile Payment Monitor“ von Visa zeigt, dass in Deutschland nun fast 90 Prozent der Menschen kontaktlos bezahlen. Der Anteil der Nutzer:innen, die mobil zahlen, steigt auf 16 Prozent. Im Vorjahr waren das noch 12 Prozent und nur 6 Prozent im Jahr 2019.

Telefónica forciert 3G-Abschaltung, TikTok erweitert Partnschaft mit Shopify

Anstelle der ursprünglich geplanten Umsetzung bis Jahresende beschleunigt Telefónica die Abschaltung des 3G-Netzes in zahlreichen Regionen Deutschlands. Mittlerweile wurde dies bereits für ein Drittel der bundesweit rund 16.000 3G-Sender umgesetzt, um die freigewordenen Frequenzen für 4G nutzen zu können.

TikTok will sich immer stärker im Bereich E-Commerce positionieren. In Kooperation mit Shopify experimentiert die Plattform mit einem Shopping Tab. Allerdings noch mit ausgewählten Partnern. In einem Blogpost kündigt TikTok an, diese Kooperation zu intensivieren. Das In-App-Shopping soll so weiter ausgebaut werden.

Mopo bringt AR-App für Zeitreise in Hamburg, Instagram bringt neue Werbemöglichkeiten

Die Hamburger Morgenpost (Mopo) bringt eine von Zaubar entwickelte App heraus, die die Nutzer:innen auf eine Reise durch die Geschichte Hamburgs mitnimmt. Die AR-App zeigt, wie bekannte Orte in den 20er und 70er Jahren ausgesehen haben. Außerdem erzählt ein Audio-Guide die Geschichte des jeweiligen Ortes.

Auch Instagram erweitert seine Optionen für Werbetreibende und Händler. So gibt es neue Features im Shop-Tab. Werbung wird nun auf der Startseite des Shop-Tabs als Kachel angezeigt. Außerdem können die Nutzer:innen Produkte speichern und einer Wunschliste hinzuzufügen, um diese auch zu teilen.

Sie wollen unsere Updates regelmäßig lesen? Dann abonnieren Sie oder empfehlen Sie gern hier unseren Newsletter.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner