Urlaubsplanung im Unternehmen – Darum ist ein digitaler Urlaubsplaner so wichtig.

Bild: https://unsplash.com/photos/jL6PTWI7h18

In Zeiten der Digitalisierung geschieht fast alles online, zugleich gehen mit dieser Digitalisierung auch reichlich positive Aspekte einher, wie unter anderem die digitale Urlaubsplanung. Damals noch geregelt vom Arbeitgeber kann nun ein Tool reichlich Arbeit und Zeit abnehmen. Was ein digitaler Urlaubsplaner so drauf hat und vor allem, welche Vorteile dieser im Gegensatz zur klassischen Planung hat, klären wir hier.

Worauf muss bei einer Urlaubsplanung geachtet werden?

Digitale Tools wie der Papershift.com Urlaubsplaner ermöglichen es dem Nutzer mit nur wenigen Klicks den eigenen Urlaub einzuplanen. Diese Zeit ist dementsprechend geblockt und der Arbeitgeber, kann so nötige (personelle) Anpassungen treffen. Doch bevor die digitale Urlaubsplanung in das eigene Unternehmen eingebaut werden kann, muss noch bestimmt werden, was eigentlich bei der Urlaubsplanung beachtet werden muss – das erklären wir hier!

Klare Regeln

Jegliche Regelungen sollten in die Betriebsvereinbarung aufgenommen werden, um so auch gesetzlich abgesichert zu sein, sollte sich ein Mitarbeiter nicht an die Regeln halten. Solche Regelungen können zum Beispiel bestimmte Zeiträume des Jahres sein, in der kein Urlaub genommen werden darf.

Frühzeitiges planen

Last-Minute-Flüge sind zwar oftmals günstiger, doch die Last-Minute Urlaubsplanung kann zu einem großen Problem werden. Wir empfehlen daher die Planung möglichst frühzeitig zu beginnen, um so bestimmen zu können, welcher Urlaub genehmigt wird und bei wem noch Anpassungen gemacht werden müssen.

Resturlaub beachten

Zugleich muss der Resturlaub der Mitarbeiter im Auge behalten werden. Am besten ist es diesen erst gar nicht anzuhäufen, sodass es nicht am Ende des Jahres zu Problemen führt.

Überschneidungen vermeiden

Es ist auch wichtig die Zeiten zu bestimmen, in denen der Betrieb geschlossen ist (Betriebsurlaub) oder in welchen Zeiträumen besonders viel los ist und in welcher Zeit daher kein Urlaub genehmigt werden kann (Urlaubssperre). Es ist wichtig, das mit den Mitarbeitern zu kommunizieren, sodass diese ihren Urlaub entsprechend planen können. Solche Überschneidungen mit dem Urlaub der Mitarbeiter sollte demnach vermieden werden.

Vertretung besorgen

Wenn der Urlaub früh genug geplant wird, kann auch rechtzeitig für personellen Ersatz gesorgt werden. Es sollte beachtet werden, dass gegebenenfalls der Ersatz eingearbeitet werden muss.

Lückenlose Übergabe der Aufgaben

Ziel ist es die Arbeit der jeweiligen Person problemlos für die bestimmte Urlaubszeit weiterzugeben, sodass das Unternehmen keine Nachteile durch die Urlaubsplanung bekommt.

Darum mit einer digitalen Urlaubsplanung arbeiten

Die Chancen stehen gut, dass ein Unternehmer und Arbeitgeber immer auf der Suche nach Wegen ist, wie er oder sie sein oder ihr Unternehmen optimieren kann. Beispielsweise um Zeit, Mühen oder Geld zu sparen. Die digitale Urlaubsplanung ist ein schneller und einfacher Weg mit einer kleinen Veränderung einen großen positiven Effekt im Unternehmen zu erzielen.

Genaue Übersicht

Vor allem in größeren Unternehmen mit vielen Mitarbeitern kann es schnell passieren, dass die Frage “Wer hat diese Woche Urlaub?” auftritt. Um böse Überraschungen und vielleicht sogar eine Unterbesetzung zu vermeiden, bieten sich die digitalen Urlaubsplaner Tools an, welche es den Nutzern ermöglichen können, übersichtlich zu sehen, wer wann und vor allem wie lange im Urlaub ist.

Keine Zettelwirtschaft

Jede Person, die in einem Büro arbeitet, weiß wie nervig eine Zettelwirtschaft ist! Wir suchen nach einer bestimmten Information, doch müssen uns durch unzählige Dokumente kämpfen. Dies ist nicht nur eine Zeitverschwendung, sondern im Falle der Urlaubsplanung auch ganz einfach durch die Digitalisierung gelöst. Kein Papier wird benötigt und alle Informationen befinden sich einfach abrufbar an einem Ort.

Kein Fehler

Wie bereits erwähnt ist es leicht in einem großen Unternehmen den Überblick zu verlieren, doch solch ein Tool verhindert, dass Chaos aufkommt. Wer eine Frage hat, sei es “Wann hat XYZ Urlaub?”, kann diese Person sich die Frage mit nur wenigen Klicks beantworten.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner