App-Tipp: AusweisApp2 macht KfZ-Zulassungen ohne Vor-Ort-Termin möglich.

App-Tipp des Tages powered by VYTAL, dem digitalen Mehrwegsystem für Take-Away & Delivery

Es kann schon mal Monate dauern, bis man in Berlin ein Auto zulassen kann. Behördentermine sind nicht erst seit der Corona-Pandemie schwer zu bekommen. Doch mittlerweile können Behördengänge zunehmend ins Netz verlagert werden. Allein die persönliche Identifizierung ist noch eine große Herausforderung. Doch die öffentliche Verwaltung ist experimentierfreudiger geworden. Statt aufs Amt zu watscheln, können Bürger nun einige Erledigungen, für die sonst ein Vor-Ort-Termin notwendig war, digital von der Couch aus erledigen. So können sich seit vergangenem Jahr Arbeitslose etwa mit Hilfe der Selfie-Ident-App Nect erstmals elektronisch identifizieren und arbeitslos melden. Auch in Sachen Online-Personalausweis tut sich was. Das Bundeskabinett hat ein neues Gesetz beschlossen, dass den Weg für eine Perso-App frei macht, die als vollwertiger Ersatz für die physische Vorlage des Personalausweises dienen soll. Die App soll im Herbst 2021 an den Start gehen und einmalig 19 Mio Euro sowie 26 Mio Euro jährlich kosten. Dabei gibt es bereits eine Ausweis-App, mit der sich Bürger*innen digital verifizieren können.

Über die AusweisApp2 für iOS und Android können Bürger*innen bei zahlreichen Behörden aber längst nicht flächendeckend per Smartphone Auskünfte einholen, Änderungen beantragen oder Anträge voll elektronisch bearbeiten. So lässt sich nicht nur der ein oder andere Gang zum Amt oder eine Menge Papier und Porto sparen. Punkte abfragen in Flensburg, das eigene Auto zulassen oder einen Förderantrag bei der Investitionsbank Berlin stellen – erstaunlich viele Anbieter akzeptieren die AusweisApp2 bereits.  Ein zu verkraftender Nachteil: Bei jedem Verifizierungsvorgang muss auch der Personalausweis in physischer Form vorliegen.

Natürlich hakt es hier und da beim Einlesen des Persos mit Hilfe von NFC. Doch wenn man den Dreh einmal raus hat, klappt’s.  Auch die Navigation und Bedienung ist recht simpel. Seit dem neuesten Update Ende 2020 ist die Usability deutlich verbessert worden, was sich zunehmend auch in den Reviews bemerkbar macht. So können Nutzer*innen per Tap prüfen, ob Smartphone und Ausweis bereit für die Online-Ausweisfunktion und die erforderlichen technischen Anforderungen wie NFC-Schnittstelle erfüllen oder ob die Online-Ausweisfunktion des Personalausweises oder elektronischen Aufenthaltstitels aktiviert ist. Seit kurzem gibt es auch ein Software Development Kit (SDK) für iOS. Damit können Anbieter von verifizierungspflichtigen Apps die Online-Ausweisfunktion über die AusweisApp2 direkt in die eigene App z.B. zur Registrierung oder Login einbinden.

Über unseren Sponsor: 

VYTAL hilft mit seiner App und integrierten Bestelllösung Gastronomen und Konsumenten Verpackungskosten und -müll bei Take-Away & Delivery Food zu vermeiden.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.