App-Tipp: Wie die Fantastischen Vier mit der Luca App den Konzertsommer retten wollen.

App-Tipp des Tages powered by VYTAL, dem digitalen Mehrwegsystem für Take-Away & Delivery

Die Fantastischen Vier wollen endlich wieder auf der Bühne stehen. Deshalb tingeln Smudo und Co als Botschafter einer neuen App namens “Luca” durchs Land, um Politik und Gesellschaft von der neuen Software zur Kontaktnachverfolgung von Corona-Infizierten zu überzeugen. Hinter “Luca” steht die neXenio GmbH, eine Ausgründung des Hasso-Plattner-Instituts. Das große Ziel ist die sichere Durchführung von Konzerten, Sport- und Kulturveranstaltungen mit Zuschauern.

Mit Hilfe der App für iOS und Android können sich Nutzer*innen anonym einchecken. Im Falle einer Corona-Infektion werden die Gesundheitsämter benachrichtigt und Infektionsketten können schneller unterbrochen werden. Damit sollen die Gesundheitsämter entlastet und die Zettelwirtschaft und das händische Nachtelefonieren zur Kontaktnachverfolgung ein Ende haben. Über 40.000 Nutzer haben die App schon heruntergeladen, die Gesundheitsämter in Thüringen und auf Sylt, Amrum und Föhr arbeiten bereits mit dem System. Auch andere Bundesländer sowie Gesundheitsminister Jens Spahn und die Deutsche Fußball Liga (DFL) sollen die Nutzung der App in Erwägung ziehen.

Die Luca App soll eine Ergänzung zur offiziellen Corona-Warn-App sein, die in erster Linie Risikobegegnungen misst, seit Kurzem aber auch eine Art Kontakttagebuch bietet. Über einen QR-Code bekommen Nutzer*innen der Luca App einen Schlüssel aufs Smartphone, mit dem sie sich zum Beispiel beim Restaurantbesuch einchecken können. Dabei werden automatisch die hinterlegten Kontaktdaten verschlüsselt in einer Datenbank gespeichert. Weder die Betreiber noch die Veranstalter haben Zugriff auf die Daten. Ausschließlich die Gesundheitsämter können die Daten im Ernstfall auswerten. Und das nur auf Nachfrage beim Infizierten. Damit soll auch die unbefriedigende und datenschutzrechtlich bedenkliche Zettelwirtschaft in Restaurants entfallen. Auch bei Privattreffen funktioniert das System.

Laufende Aufenthalte werden – sofern per Luca App dokumentiert – minutengenau festgehalten und nachdem Checkout in einer Historie dargestellt. Kontakte können aber auch manuell hinzugefügt und die Kontaktverläufe freigegeben werden. Ein auf das Wesentliche reduzierte Interface mit Schiebereglern machen die App zum intuitiven Selbstläufer.

Über unseren Sponsor: 

VYTAL hilft mit seiner App und integrierten Bestelllösung Gastronomen und Konsumenten Verpackungskosten und -müll bei Take-Away & Delivery Food zu vermeiden.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.