App-Tipp: Wie Lush mit einer innovativen App die Generation Z für Blubberbäder begeistern will.

App-Tipp des Tages powered by MORE Exciting Commerce

Lush ist mit stylischen Badekugeln bekannt geworden und für viele Freunde des gepflegten Blubberbads erste Anlaufstelle. Das 1995 gegründete britische Unternehmen verzichtet im Unterschied zu vielen anderen Kosmetikketten weitgehend auf Plastikverpackungen und setzt auf gesunde Ingredienzen. Die Seifenkette betreibt weltweit um die 450 Filialen. Mit einer neuen App will Lush Kunden auch auf dem Smartphone in seine Seifenwelt eintauchen lassen.

Die App Lush Labs für iOS und Android soll fortlaufend mit neuen Features gefüttert werden und ist eine Art digitales Versuchslabor mit vielen spannenden Funktionen. Die App gilt als Ergänzung zur offiziellen Shop-App (iOS, Android). Eines dieser Features heißt Lush Lens und liefert per Bilderkennung der unverpackten Produkte Infos zu Inhaltsstoffen, Anwendungshinweise und vereinzelt sogar Demofilme.

Nutzer*innen müssen dazu im Laden oder zuhause die unverpackten Produkte mit der Smartphone-Kamera scannen – ganz ohne QR-Code, nur durch Bilderkennung der Seife. Wer auf Schnitzeljagd steht, kann über die App auf virtuelle Seifenjagd gehen. Nutzer*innen können an AR Bath Bomb Hunt teilnehmen und riesige virtuelle Badebomben in Städten in sieben Ländern auf der ganzen Welt entdecken. Lush Snaps verwandelt Selfies mit einem speziellen Filter in Seifenköpfe. Ein anderes Tool liefert passend zur Stimmung und Badezeit Entspannungsmusik mit Farbspielen.

Lush steigert mit dieser App einerseits spielerisch die Kunden- und Markenbindung und formt andererseits eine Lush Community. Die fühlt sich durch digitale Schnitzeljagden und bekannte Features aus Apps wie Snapchat oder Tinder digital bestens aufgehoben und gewährt Lush Zugang in ihr digitales Wohnzimmer. Die App ist auch deshalb spannend, weil es nur hintergründig um den Direktverkauf geht. Der stagnierte zuletzt, obwohl die Seifenkette mit Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung zu den Vorreitern der Branche gehört. Lush schrieb in den Geschäftsjahren 2018 und 2019 seit langem erstmals rote Zahlen.

Mit unseren täglichen App-Tipps wollen wir Denkanstöße für App-Macher und Retailer liefern, wie sie ihr Business für das neue Mobile-Jahrzehnt fit machen können. Alle App-Tipps finden Sie hier.

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.