App-Tipp: EMP sorgt für Festival-Fernweh.

App-Tipp des Tages powered by MORE Exciting Commerce

Das beschauliche Lingen im Emsland ist Dreh- und Angelpunkt für die europaweite Versorgung mit Fanartikeln von Musik-Bands oder Merchandising von Unterhaltungsmarken wie Disney, Star Wars und Co. Hier hat der Merchandise-Versandhändler EMP seinen Hauptsitz. Das 1986 gegründete Unternehmen hat mit Fan-Shirts bekannter Rockbands wie Metallica, AC/DC und Co angefangen, vertreibt mittlerweile aber auch Merchandise von Netflix-Serien und großen Spielemarken. Mit einem Umsatz von rund 200 Mio Euro pro Jahr gehört EMP längst zu den Top 100 der umsatzstärksten Online-Händler in Deutschland.

Ein Umsatztreiber ist die App für iOS und Android. Die App ist liebevoll im Rock’n’Roll-Stil gestaltet und sorgt in Zeiten von Corona tatsächlich für ein wenig Konzert- und Festival-Fernweh. Im Backstage Club erhalten Kunden für 9,95 Euro im Jahr Club-Vorteile wie Gratis-Versand oder exklusive Produkte. Bei EMP TV lernen Nutzer*innen z.B. in der School of Metal wie man Metal-Gitarre oder Drums spielt oder die Stimmbänder für den Metalgesang präpariert. In den Einstellungen können Nutzer*innen ihre Menüleiste mit dem eigenen Namen personalisieren. Der wird dann im Corporate Design von EMP prominent in der App angezeigt. Als erste Anlaufstelle für Metal-Merch ist es fast schon Ehrensache, dass es auch einen Darkmode gibt. In Sachen Usability ist die App vielleicht etwas zu überladen, wobei alle Bereiche mit wenigen Klicks erreichbar und die Bedienung intuitiv ist. Ein neues Widget ermöglicht es Kunden beispielsweise Bestellungen zu verfolgen ohne die iPhone-App zu öffnen. So viel Liebe zum Detail wird mit Traumbewertungen im App- und Play Store belohnt.

EMP ist mittlerweile selbst ein Rockstar unter den Händlern – spätestens seit der Übernahme durch Warner Music im Jahr 2018. Das macht sich im Sortiment bemerkbar, das mittlerweile gespickt ist mit Merch aus anderen Bereichen wie Serien, Playstation- oder Xbox-Spielen. Mit Eigenmarken, themenbasiertem Merch (z.B. Weihnachtspullis von Bands wie Rammstein oder “Stay Healthy”-Merch) dringt EMP auch immer stärker in den boomenden Markt mit individuellen Produkten vor. Das neue EMP Creators-Programm hilft Künstlern dabei, ihre Kreationen zu vermarkten, so wie es z.B. auch Redbubble macht.

Mit unseren täglichen App-Tipps wollen wir Denkanstöße für App-Macher und Retailer liefern, wie sie ihr Business für das neue Mobile-Jahrzehnt fit machen können. Alle App-Tipps finden Sie hier.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.