App-Tipp: Wie AliExpress mit Gamification und Käuferschutz zum neuen Amazon werden will.

App-Tipp des Tages powered by MORE Exciting Commerce

Der chinesische Handelsriese Alibaba will seinen Ableger AliExpress zur Amazon-Alternative für Kunden außerhalb Chinas machen – also einen Marktplatz, wo Kunden nahezu alles bekommen. Das Erfolgsrezept sind einerseits Chinawaren zum Schleuderpreis (ähnlich wie bei Wish also), wobei die Lieferungen aus Fernost mitunter geringere Versandkosten haben als innerdeutschen Bestellungen. Andererseits setzt AliExpress auf Käuferschutz und eine mit Features vollgepackte App für iOS und Android, die mit Gamification, Loyality-Programmen und Coupons Kunden zum Kauf animieren soll.

AliExpress ist für chinesische Händler das Tor zu den Märkten der Welt. Hier können Einzelhändler ihre Waren einstellen und international verkaufen. AliExpress kassiert eine Verkaufsprovision und Verkäufergebühren und bietet im Gegenzug eine in 16 Sprachen übersetzte Verkaufsplattform. AliExpress punktet dabei mit einer riesigen Reichweite und spielerischen Rabattaktionen in der App. Weil AliExpress überwiegend keine Kontrolle über die Qualität der Waren hat, gibt es eine Art Käuferschutzprogramm, mit dem Käufer mangelhafte Waren oder Lieferungen bei Aliexpress melden und in der Regel den Kaufbetrag erstattet bekommen.

Ein Loyalty-Programm belohnt für verschiedene App-Aktivitäten (etwa die Nutzung der Bildsuche oder fürs Folgen von Influencern und Händlerseiten) mit virtuellen Münzen, die in Rabatte und Coupons eingetauscht werden können. Dadurch soll die Interaktion gesteigert und Nutzer*innnen dazu animiert werden, die unterschiedlichen App-Funktionen auszuprobieren. Freebies, also täglich wechselnde Gratisgeschenke, sollen Kunden zusätzlich ködern und sie für das (tägliche) Öffnen der App belohnen.

Gamification spielt ebenfalls eine große Rolle in der App-Strategie von AliExpress: So können sich Nutzer*innen mit einer virtuellen Geldscheinpistole Guthaben erspielen und das bei anderen Spielen, wie z.B. einer Art Memory, wieder verzocken. Ziel ist es, die tägliche App-Nutzungsdauer zu erhöhen und einen spielerischen und sanften Shopping-Einstieg zu schaffen. Das gelingt, denn die Grenzen zwischen Spielspaß und Shopping sind fließend.

AliExpress versucht zudem mit täglich wechselnden Blitz-Deals und scheinbar limitierten Stückzahlen zu punkten. Eine Flamme mit Anzeige der bereits verkauften Deals soll Nutzer*innen die Begehrlichkeit der Deals zeigen und dass sie besser schnell zugreifen sollten, bevor der Deal ausverkauft ist. Spannend ist auch die Produktsuche: Hier packt AliExpress nahezu alles aus, was technisch geht: Produkte können via AR-Scan, Bildersuche oder QR-Code gesucht werden. Eine Inspirationswand zeigt Influencer-Outfits sowie andere (allerdings nicht immer ähnliche) Artikel bei AliExpress.

Weitere Insights rund um AliExpress lesen Sie bei unserem Partner MORE Exciting Commerce:

Mit unseren täglichen App-Tipps wollen wir Denkanstöße für App-Macher und Retailer liefern, wie sie ihr Business für das neue Mobile-Jahrzehnt fit machen können. Alle App-Tipps finden Sie hier.

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.