App-Tipp: Asos gibt personalisierte Mode-Empfehlungen & reduziert mit Passform-Assistent die Retouren.

App-Tipp des Tages powered by MORE Exciting Commerce

Sitzt, wackelt und hat Luft: Asos ist der größte britische Mode-Onlinehändler, verschickt Fashion rund um den Globus und misst sich hierzulande mit About You (siehe unser App-Tipp vom Juni) und Zalando. Die App für iOS und Android fällt nicht nur durch positive Bewertungen in den App Stores auf, sondern bietet auch kleine aber feine Raffinessen, die das Shopping auf dem Smartphone für die Nutzer*innen vereinfachen – und dadurch die Umsätze von Asos ankurbeln sollen.

Wer die App runterlädt, den erschlägt erstmal das riesige Sortiment. Persönliche Empfehlungen schaffen Abhilfe und ein Assistent – prominent auf der Startseite der App platziert – versucht den persönlichen Modegeschmack herauszukitzeln: Nutzer*innen können in mehreren Schritten Outfitvorschläge, die am ehesten den eigenen Modegeschmack treffen, auswählen. Mit jedem Klick entsteht ein detaillierteres Modemuster und die Empfehlungen werden stetig besser.

Mit dem Passform-Assistenten senkt Asos seine Retourenquote

Wer ein cooles Outfit auf der Straße oder in sozialen Medien sieht, kann es per Screenshot oder Foto hochladen und erhält im Idealfall passende Outfitvorschläge zum Nachkaufen. Sehr praktisch ist der Passform-Assistent, der nach einmaliger Angabe der eigenen Maße und Gewicht, bei Jeans und Co die richtigen Konfektionsgrößen vorschlägt. Dabei ist bereits berücksichtigt, dass die Größen unterschiedlich ausfallen. Das ist ein typischer Win-Win für Kund*innen und Asos selbst: die Funktion reduziert das Retouren-Aufkommen und somit sowohl Rennereien bei Kund*innen als auch Kosten bei Asos.

Auch bei der Verwaltung von Favoriten macht die Asos-App eine gute Figur: So lassen sich Pinnwände im Pinterest-Stil erstellen, Favoriten thematisch gruppieren und die Boards mit Freunden teilen. Kreditkarten können per Foto-Scan hinzugefügt und eine Art Premium-Abo á la Amazon Prime verspricht Next Day Delivery für 20 Euro Jahresgebühr.

Mit unseren täglichen App-Tipps wollen wir Denkanstöße für App-Macher und Retailer liefern, wie sie ihr Business für das neue Mobile-Jahrzehnt fit machen können. Alle App-Tipps finden Sie hier.

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.