App-Tipp: Mit H&M im Laden shoppen und später bezahlen.

App-Tipp des Tages powered by MORE Exciting Commerce

Die H&M-App wirkt auf den ersten Blick wie jede x-beliebige Shopping-App auch. Es sind aber die kleinen Feinheiten, die diese App spannend machen. Über die visuelle Suche können Nutzer z.B. heiße Fummel abfotografieren und erhalten dazu passende Produktvorschläge aus dem H&M-Sortiment. Die Funktion erkennt Muster, Farben, Stile und liefert eine Liste ähnlicher Artikel aus dem Warenbestand.

Wenn man im Laden ist, kann man in den In-Store-Modus wechseln und die App angepasst auf die neue Anwendungssituation nutzen – z.B. mit der Funktion Scan & Find. Statt fieberhaft nach Mitarbeitern im Laden zu suchen, kann man so vor Ort den Barcode am Preisschild eines Artikels scannen und sich alle Größen, andere Farben und aktuelle Verfügbarkeiten in den einzelnen Läden anzeigen lassen.

Mitglieder können sich zudem über die rein digitale H&M-Mitgliedschaft exklusive Angebote, Rabatte sichern oder Bonuspunkte sammeln. Bonuspunkte gibt es nicht nur für Käufe, sondern auch für Bewertungen und Profilergänzungen. Wer sich bis zur Plus-Mitgliedschaft punktet, erhält zudem exklusiven Zugang zu speziellen Kollektionen (z.B. Designer-Kollaborationen), die häufig recht schnell vergriffen sind.

Members können über die App für iOS und Android z.B. auch die “Shop Now Pay Later”-Funktion nutzen – eine Partnerschaft mit Klarna macht’s möglich. Käufe können so bequem auf Rechnung bezahlt werden. Das soll für Mitglieder – zumindest in den USA – auch im Laden funktionieren: Einfach den QR-Code im Mitgliederbereich der App plus Personalausweis vorzeigen und den Einkauf ohne Cash mit nachhause nehmen.

Mit unseren täglichen App-Tipps wollen wir Denkanstöße für App-Macher und Retailer liefern, wie sie ihr Business für das neue Mobile-Jahrzehnt fit machen können. Alle App-Tipps finden Sie hier.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.