App-Tipp: Mit 21 Buttons wird jeder zum Mode-Influencer.

App-Tipp des Tages powered by MORE Exciting Commerce

Feierabend-Influencer: 21 Buttons verbindet Influencer Marketing und Mobile Commerce auf eine völlig neue Art und Weise. Während bei Instagram nur die sehr reichweitenstarken Nutzer wirklich Geld mit ihren Werbeposts verdienen, kann bei 21 Buttons im Prinzip jeder Geld verdienen. Die App ist ein Mix aus Pinterest und Instagram – mit Fokus auf Mode und Styles. Sie funktioniert wie ein soziales Netzwerk für Fashion. Die Benutzeroberfläche ähnelt Instagram. Nutzer können über ihr Profil Outfit-Bilder teilen, Follower, Likes und Kommentare sammeln und anderen Mitgliedern folgen.

Der Feed liefert Outfit-Inspirationen von anderen Mitgliedern, Influencern, Modebloggern und Marken. Das Besondere: Die auf den Modeschnappschüssen geteilten Outfits  können mit Produkten aus einer Datenbank verknüpft und etikettiert werden – so wie es zum Teil auch schon bei Pinterest möglich ist. Über Produkt-Pins können die einzelnen Kleidungsstücke samt Preis und Link abgerufen werden. Follower können so die Outfits ihrer Idole oder stinknormaler Nutzer mit feinem Modegeschmack über angeschlossene Shops nachkaufen. Nutzer und Mode-Influencer, die das Outfit erstellt und geteilt haben, erhalten bei erfolgreichen Käufen eine Provision und können sich so etwas dazu verdienen.  Theoretisch kann so jeder zum Influencer werden.

Einzelne Kleidungsstücke können gespeichert und in virtuellen Kleiderschränken oder in Wunschlisten verwaltet werden. So wächst die Datenbank und Outfits können u.a. mit Rabattaktionen verknüpft oder bestimmten Trends zugeordnet werden. So lässt sich über die App wunderbar nach bestimmter Mode suchen. Die App für iOS und Android ist auch eine großartige Spielwiese für Marken selbst. Die können über eigene Profile selbst mitmischen und Looks abverkaufen. 21 Buttons ist eine auf die Smartphone-Nutzung optimal abgestimmte Plattform, die das Nachkaufen von Outfits kinderleicht und damit die Kaufbarriere maximal niedrig hält. Prominente Marken wie adidas oder JD Sports sind längst auf 21 Buttons mit eigenem Profil vertreten.

Mit unseren täglichen App-Tipps wollen wir Denkanstöße für App-Macher und Retailer liefern, wie sie ihr Business für das neue Mobile-Jahrzehnt fit machen können. Alle App-Tipps finden Sie hier.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.