Checkpoint Systems eröffnet mit IoT dem Handel neue Optionen.

Checkpoint spendiert seiner Halo-App neue Funktionen.

Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen Checkpoint Systems seine IoT-Lösung Halo erstmals vorgestellt. Nun wird die Plattform um weitere Funktionen ergänzt, die insbesondere Händlern nutzen sollen, die Bestellungen der Kunden direkt aus einer Filiale abwickeln.

Vereinfacht lässt sich Halo als eine Art Dashboard charakterisieren, das die Daten aus unterschiedlichen Quellen und Sensoren zusammenfasst. Von der Anlieferung von Produkten über das Einräumen in Lagerhäusern oder Regalen, bis zur Inventarisierung einer Filiale laufen so beispielsweise wesentliche Informationen für den Händler an einer zentralen Stelle zusammen. Dabei zeigt sich das System bei der Warenerfassung, also dem Scannen von Barcodes oder Auslesen von RFID-Tags flexibel, etwa durch den Einsatz von handelsüblichen Smartphones, die dann mit einer Leseeinheit gekoppelt werden können.

Das neue Release von Halo und der entsprechenden App für den Händler, legt einen Schwerpunkt auf den Omnichannel. So gehen größere Händler häufig dazu über, Online-Bestellungen der Kunden auch direkt aus einer Filiale zu versenden, wenn die gewünschten Produkte nicht im Zentrallager verfügbar sind („Ship from Store“). Ein ähnlicher Ansatz trägt die Bezeichnung BOPIS („Buy Online Pickup In Store“), d.h. der Kunde hat sein Produkt bereits gekauft und möchte dies in einer ausgewählten Filiale abholen.

In beiden Fällen müssen die Bestellungen von den Mitarbeitern direkt vor Ort zusammengestellt werden. Die Basis für den Erfolg einer solchen Strategie bildet eine hohe Genauigkeit beim Warenbestand. Dies wird in Halo durch die Erfassung von RFID-Tags erreicht. Bei der Warenzusammenstellung müssen die Mitarbeiter wissen, wo sie die gewünschten Produkte finden, um eine Bestellung auch in einem möglichst kurzen Zeitfenster abwickeln zu können. Zumal dazu vielfach das Verkaufspersonal vor Ort eingesetzt wird, das während dieser Zeit nicht für die Kundenberatung im Laden zur Verfügung steht.

Hier setzen die neuen Funktionen der Halo-App an. Um die Bestellabwicklung effizienter zu gestalten, erhält das Filialpersonal die Bestellinformationen sowie den genauen Standort der Waren, die verpackt werden müssen. Damit wird wichtige Zeit gespart.

– Anzeige –

Neu im mobilbranche.de-Anbieterverzeichnis: MessengerPeople ist einer der führenden Software-as-a-Service-Anbieter (SaaS) für professionelle Messenger-Kommunikation via WhatsApp (Anbindung an die WhatsApp Business API), Apple Business Chat, Facebook Messenger, Notify, Telegram und Viber.
mehr auf mobilbranche.de

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.