Gesundheits-Apps auf Rezept beschlossen, Sprachassistenten auf dem Vormarsch, niedrigere Steuern auf Apps.

– AUSGEWÄHLT –

Gesundheits-Apps: Deutschland ist weltweit das erste Land, das Gesundheits-Apps auf Rezept einführt. Die gesetzlichen Krankenkassen sollen die Kosten zunächst für ein Jahr erstatten,  sofern die Apps nach einer Kontrolle durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) auf Datensicherheit, Datenschutz und Funktionalität freigegeben wurde. Die Hersteller müssen in dieser Zeit die Wirksamkeit ihrer App nachweisen und einen Preis mit den Kassen aushandeln.
tagesschau.de

Sprachassistenten: Eine Studie der GfK für Mastercard zeigt, welchen Einfluss Sprachassistenten auf das Einkaufsverhalten und unseren Alltag haben. Voice-Commerce steckt demnach noch eher in den Kinderschuhen, gewinnt aber an Bedeutung.
locationinsider.de

Steuern: Der Bundestag hat mit seinem Beschluss des Jahressteuergesetzes nun auch etwas überraschend den Mehrwertsteuersatz für Apps und digitale Verlagsprodukte auf 7 Prozent gesenkt. Nun muss noch der Bundesrat zustimmen, wovon nach den Stellungnahmen der Landesregierungen ausgegangen werden kann.
horizont.net

Funkloch-App: Die Bundesnetzagentur hat die Ergebnisse der Funkloch-App auf einer interaktiven Karte veröffentlicht. Die Ergebnisse basieren auf Daten von knapp 160 Millionen Messpunkten, die die Nutzer seit Oktober 2018 gemeldet haben.
heise.de

Mobile Payment: GS1 Germany hat für die Studie „Mobile in Retail 2019“ im August Markenhersteller, Händler und Zahlungsanbieter zu aktuellen Entwicklungen beim Mobile Payment befragt. Händler vertreten die Ansicht, dass Bargeldzahlungen an der Ladenkasse jährlich um jeweils 2 Prozent zurückgehen werden. Befürchtet werden künftig vor allem höhere Kosten für Händler.
locationinsider.de

– MITGEZÄHLT –

81,4 Prozent der Smartphonenutzer surfen nach einer Studie von Opensignal mit 3G, obwohl LTE an ihrem Wohnort verfügbar ist. Sie haben entweder keinen 4G-Vertrag oder bewusst LTE am Smartphone deaktiviert. Nur 3 Prozent der Nutzer haben keinen Zugriff auf LTE, 15,6 Prozent verfügen über kein LTE-fähiges Gerät.
4g.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Es ist 2019 und du kannst in Deutschland am Telefon immer noch „Sitze im Zug, Verbindung ist so schlecht“ sagen und wieder auflegen, wenn du gerade nicht telefonieren willst. Und niemand wird es dir übel nehmen.“

Digitalberater und Satiriker Oğuz Yılmaz gibt praktische Tipps auf Twitter.
twitter.com

– HINGEHEN –

Events der nächsten Wochen: Swiss Payment Forum (11./12.11., Zürich) +++ Online-Karrieretag (14.11., Berlin) +++ Xathon (15.-17.11., Berlin) +++ Mobilemediaday (18.11., Würzburg) +++ Transactions 19 (19.11., Frankfurt) +++ Product Analytics for Mobile Apps (20.11., Berlin)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedInTwitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner