Siegeszug der QR-Codes, Vodafone schließt Funklöcher an Grenzen, iOS 13.2 mit Deep Fusion.

– AUSGEWÄHLT –

QR-Codes: Jahrelang in Fachkreisen belächelt, trat der QR-Code still und heimlich seinen Siegeszug an. Spätestens, seit dem man keine extra App mehr zum scannen braucht und man die 20-stellige Seriennummer der FritzBox nicht mehr abtippen muss, hat sich etwas verändert. Und wer mobil bezahlt, nutzt QR beinahe täglich.
thescope.com

Vodafone schließt das nach eigenen Angaben größte LTE-Funkloch Deutschlands. Ab sofort sollen nach Aktivierung von 50 grenznahen LTE-Stationen rund 280.000 Menschen in den Grenzgebieten zu Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg, Polen, Tschechien, Schweiz, Dänemark und Österreich Zugang zum schnellen LTE erhalten. Mit Telekom und Telefónica zusammen könnten insgesamt gut 780.000 Menschen besser versorgt werden.
t-online.de

iOS: Das Update auf iOS 13.2 ist da und bringt das angekündigte Bildverarbeitungssystem Deep Fusion für die iPhone 11-Modelle. Dabei werden vor und nach dem per Hand ausgelöstem Foto Serienbilder mit unterschiedlicher Belichtung geschossen und optimiert. Außerdem werden Fehler behoben, neue Emojis angeboten, Siris Privatsphäre-Einstellungen verbessert und die neuen AirPods unterstützt.
stadt-bremerhaven.de

AirPods Pro: Apple hat die neuen AirPods Pro vorgestellt. Die In-Ear-Kopfhörer haben eine elektronische Geräuschunterdrückung und können ab sofort bestellt werden. Für die Nutzung wird iOS 13.2 benötigt. Im Handel sind sie ab morgen inklusive Ladeetui und auf Wunsch mit personalisierter Gravur für 279 Euro erhältlich.
apple.com

C&A: Die Winterkollektion für Herren bewirbt das Unternehmen mit mobilen Anzeigen, die sich per Sprachbefehl verändern lassen.  Am rechten Rand der Werbung kann durch antippen die Sprachsteuerung des Smartphones aktiviert und ein neues Outfit angefordert werden. Kaufen kann man es dann auch gleich direkt.
wuv.de

– Anzeige –
Firmen wie Adjust, Appmatics, bam! interactive, Smaato oder Taboola sind schon dabei: Das mobilbranche.de-Anbieterverzeichnis nennt wichtige Spezialisten rund um Mobile & Apps – hier finden Sie den passenden Partner für Ihr Mobile Business. Ihr Unternehmen fehlt noch? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren Eintrag für nur 200 Euro pro Jahr. Weitere Infos zur Buchung hier!

– MITGEZÄHLT –

 88% ihres Social Media-Budgets gaben Marketer im dritten Quartal 2019 laut einer Kenshoo-Studie für mobile Werbung aus, ein Anstieg um 32% gegenüber dem Vorjahr. Das Wachstum wurde vor allem von Instagram, Video- und Produktanzeigen getragen. Die Zahlen basieren auf Leistungsdaten von über 3.000 Werbetreibenden in 40 Branchen und über 150 Ländern. Sie enthält mehr als 500 Milliarden Impressionen, 13 Milliarden Klicks und 5,5 Milliarden Dollar an Werbeausgaben.
mobilemarketingmagazine.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Deutschland ist die weltweit viertgrößte Volkswirtschaft, aber bei der Digitalisierung spielen wir nicht mehr vorne mit. Wir wollen flächendeckenden Mobilfunk, aber möglichst ohne Masten.“

Bitkom-Präsident Achim Berg warnt vor dem Beginn des Digitalgipfels der Bundesregierung vor einer Außenseiterrolle Deutschlands bei der Digitalisierung.
fuldainfo.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedInTwitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner