Real Life statt Gruppenchat: 16-Jähriger will WhatsApp & Co mit neuer App „trember“ herausfordern.

„Schluss mit digitalem Socializing, das reale Leben ruft“, dachte sich Jonathan Streubel. Der 16-jährige Berliner gibt deshalb mit seiner neuen App „trember“ jungen Leuten ein neues Tool an die Smartphone-Hand, mit dem sie Verabredungen und Events mit Freunden schnell und unkompliziert planen können. „Sich über WhatsApp mit Freunden zu verabreden kann extrem nervig sein! Zugespammte Gruppenchats und wichtige Informationen, die dauernd verloren gehen. Das macht das Verabreden sehr kompliziert. Gerade wenn man sich spontan ohne ein bestimmtes Ziel treffen will“, erklärt Jonathan Streubel. Die Funktionsweise von trember ist einfach: Event in der App erstellen, Freunde einladen und los geht’s. Dabei können auch Personen angesprochen werden, die trember (noch) nicht nutzen. „Lästige Nachrichtenfluten? Nicht bei trember! Im Chat landen nur diejenigen, die zugesagt haben. Wer nicht dabei sein kann, erhält keinen Mitteilungsspam“, verspricht trember in einer Pressemitteilung.

Gemeinsam mit seinem Vater, dem Unternehmer Nikolai Riesenkampff (u. a. Co-Founder des Zahlungsdienstleisters „Skrill“), setzte Jonathan Streubel nach einem US-Aufenthalt seine App-Idee in die Tat um. Die App soll dabei „als digitales Sprungbrett für mehr Zeit und persönliche Beziehungen im realen Leben“ dienen und lokale Inspiration für die Freizeitgestaltung bieten. Events zu planen, ist zwar schon seit Jahren auch bei Facebook möglich, doch dort sind viele junge User gar nicht unterwegs, sondern wenn dann eher bei Instagram oder TikTok.  Zudem sind bei Facebook die Events auch nur eine Funktion von vielen.

„trember“ ist ab sofort für Android und iOS erhältlich. Liegt der Fokus dieses Jahr noch auf dem deutschen Markt, so soll die App dann kommendes Jahr auch international ausgerollt werden.

– Anzeige –

MobileMediaDay 2019 am 18. November in Würzburg: Unter dem Motto „Discover New Experiences!“ sprechen Experten über aktuelle Trends und Innovationen im Bereich Mobile Media, wie Virtual und Augmented Reality. Sichern Sie sich jetzt eines der kostenlosen Tickets – die Plätze sind begrenzt! Anmeldung und Infos unter www.mobilemediaday.de.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner