App Installs sind nicht alles: Adjust führt neuen Growth Score ein.


App Marketer, konzentriert Euch nicht länger nur auf neue Installationen Eurer App, sondern habt auch andere Faktoren im Auge: Dazu ruft Adjust auf, ein weltweit aktiver Spezialist für Mobile Measurement aus Berlin. „In einem Markt, in dem die meisten Apps schon 24 Stunden nach der Installation wieder vergessen sind, müssen Marketer sich mehr darauf konzentrieren, das Engagement und somit die Kundenbindung zu steigern,“ erklärt Paul H. Müller, Co-Founder und CTO von Adjust. „Um das Engagement zu steigern und die Lebensdauer der App zu verlängern, müssen Marketer datenbasierte Maßnahmen entwickeln, welche die Nutzer ansprechen noch bevor sie abspringen und die App wieder deinstallieren.“

Mobile Growth Score bildet App-Wachstum ab

Mit dem Growth Score (Wachstums-Score) führt Adjust deswegen eine neue Messgröße ein, um den Erfolg von Apps im globalen Markt noch besser abzubilden. Der Wert wird aus der Gesamtzahl der Installationen einer App pro Monat geteilt durch die Anzahl der monatlich aktiven Nutzer („monthly active user” oder MAU) je App-Kategorie und Land ermittelt. So ergibt sich eine Wachstumsrate aus Installationen im Verhältnis zur jeweiligen MAU-Größe.

Zusätzlich zum Growth Score hat Adjust noch eine weitere Kennzahl entwickelt: Der sogenannte „Retention Factor“ misst die Wirkung von Kundenbindung, indem die organische Retention (eigenständige Rückkehrrate der Nutzer) durch die bezahlte Retention (also Rückkehrrate durch Werbung) dividiert wird und sie somit in Verhältnis zueinander setzt.

Die Mobile Growth Map zeigt, wie unterschiedlich der Growth Score in verschiedenen Ländern ist

In einer nun veröffentlichten Mobile Growth Map zeigt Adjust, wie sich rund 3.500 Apps der Kategorien Shopping, Unterhaltung, Gaming und Dienstprogramme (Utility) im Durchschnitt und je nach Markt schlagen. Dabei zeigt sich, dass Deutschland mit einen besonders niedrigen Growth Score hat, während Vietnam, Thailand, Myanmar, Brasilien und Kolumbien die Spitzenplätze belegen.

Auch beim Retention Factor liegt Deutschland deutlich unter dem weltweiten Durchschnitt. Heißt unterm Strich: App Marketer müssen in einem gesättigten Markt wie Deutschland deutlich mehr Anstrengungen und Investitionen tätigen, um App-Wachstum und -Kundenbindung zu generieren, als in Südostasien oder in Südamerika.

Beim Retention Factor liegen Apps in Deutschland deutlich unter dem weltweiten Durchschnitt

Schaut man in die einzelnen Kategorien, so weisen weltweit Entertainment- und Shopping-Apps einen besonders hohen Retention-Faktor auf. Hier funktioniert die Kundenbindung also am besten, während der Wert bei Mobile Games besonders niedrig liegt.

Der Report kann direkt bei Adjust heruntergeladen werden.

– Anzeige –

Was sind die aktuellen Trends im Mobile Commerce? Das verrät die neue „Mobile in Retail“-Studie. Händler, Markenartikler sowie Banken und Finanzdienstleister schätzen darin Potenziale und ihre Erwartungen zu den wichtigsten Entwicklungen ein. Die Ergebnisse werden am 30.10. auf der Konferenz Mobile in Retail, #MiR19, in Berlin vorgestellt.
Infos & Anmeldung hier!

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

adjust GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner