Taxiklingel: Telekom und best.ways stellen IoT-Bestellbutton für Taxis vor.

Erinnerungen an den Dash Button werden wach: Gerade hat Amazon das Ende seines praktischen Bestellbuttons für Konsumgüter bekanntgegeben, da kommt die Deutsche Telekom mit einem ganz ähnlichen Produkt um die Ecke. Mit der sogenannten „Taxiklingel“ lässt sich ganz einfach ein Taxi bestellen. Dabei handelt es sich um einen IoT-Bestellbutton, der sich allerdings nicht an Privatkunden richtet, sondern an Gastronomie, Hotels und Krankenhäuser. Die „Taxiklingel“ lässt sich z.B. an einer Theke oder an an einem Rezeptionstresen anbringen. Mit einem Klick auf das kleine Gerät wird automatisch ein Taxi bestellt. Die Bestellung wird in die Cloud der Dinge der Telekom gesendet und dann über das Vermittlungssystem des Anbieters best.ways an ein Taxi in der Nähe geleitet. Das Taxi macht sich sofort auf den Weg zum Kunden. Dadurch entfällt die Suche nach einer lokalen Taxirufnummer, Zeitverluste in einer Warteschleife oder bei der Wegbeschreibung gehören der Vergangenheit an.

Kein Gamechanger

Ob die Taxiklingel aber ein echter Gamechanger wird, dürfte mehr als fraglich sein: Schon seit Jahren sind es immer mehr Fahrgäste gewöhnt, selbst ein Taxi z.B. per MyTaxi-App (jüngst in Free Now umbenannt) oder eine andere Fahrdienst-App wie Clevershuttle oder Uber zu bestellen. Auch hat MyTaxi bereits vor Jahren z.B. Hotels der Kette „Motel One“ mit Tablets ausgestattet, mit denen Gäste selbstständig ein Taxi bestellen können. Und selbst die Idee der „Taxiklingel“ ist nicht ganz neu: So etwas gibt es seit Jahren schon in einigen Hotels als Old-School-Variante, die freilich nicht über IoT und Cloud läuft, sondern über Kooperationen mit örtlichen Taxiunternehmen. Zudem hat das Startup Taxi Butler bereits vor einiger Zeit einen ganz ähnlichen Taxi-Bestellknopf für Hotels und Gastronomie auf den Markt gebracht. Das Gerät gibt, anders als das Telekom-Gerät, auch gleich Auskunft über die ungefähre Ankunftszeit des Taxis.

IoT-Button der Telekom auch bei BMW im Einsatz

Die Telekom selbst allerdings weist daraufhin, dass die „Taxiklingel“ nur eine von vielen möglichen Variante des hauseigenen IoT Service Buttons ist. Dieser wird z.B. auch von BMW in der Intralogistik im Werk Leipzig für schnelle und automatisierte Bestellprozesse genutzt. Wie der IoT-Button dort zum Einsatz kommt, zeigt dieses Video:

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner