Neue Samsung Galaxy Watch Active 2 mit EKG und Sturzerkennung.

Die neue Samsung Galaxy Watch Active 2 soll zwei neue Funktionen erhalten, die von der Apple Watch 4 bekannt sind: eine EKG-Funktion und eine Sturzerkennung. Damit will man auf dem wachsenden Gesundheitsmarkt mitmischen und nicht der Konkurrenz alleine den Markt überlassen. Die Entwicklung vom  reinen Sport- und Fitnesstracker hin zum Gesundheits-Wearable entspricht dabei auch der steigenden Nachfrage zur gesundheitlichen Selbstkontrolle.

Den Puls zu messen und Schritte zu zählen reicht den Kunden heute nicht mehr. Die reine Angabe der Herzschläge pro Minute sagt nichts darüber aus, ob zum Beispiel Herzrhythmusstörungen vorliegen. Das neue Samsung-Wearable soll Unregelmäßigkeiten erkennen können, die in der dazugehörigen App ausgewertet werden und dem Träger bei Problemen empfehlen, einen Arzt aufzusuchen. Dazu wird direkt am Handgelenk gemessen.

Eine Sturzerkennung will Samsung der Galaxy Watch Active 2 ebenfalls spendieren. Stürzt der Träger heftig, zum Beispiel beim Sport oder auch zu Hause, und bewegt sich danach nicht mehr, soll automatisch ein Notruf abgesetzt werden, wenn der ausgelöste Display- und Vibrationsalarm nicht manuell gestoppt wird. Das dies nicht nur sinnvoll ist, wenn man zum Beispiel alleine wandert oder mit dem Fahrrad unterwegs ist, zeigte vor Kurzem eine Meldung der Feuerwehr München, wonach eine 80-jährige Frau in ihrer Wohnung gestürzt war und die Apple Watch 4 die Rettungskräfte alarmierte.

Laut Berichten von SamMobile soll die Galaxy Watch Active 2 mit einem Durchmesser von 40 Millimetern und 44 Millimetern auf den Markt kommen. Eine drehbare Lünette sollen die neuen Modelle dabei nicht haben.

Als Betriebssystem setzt Samsung auf Tizen und nicht Wear OS, sodass nur entsprechende Apps mit der Uhr funktionieren. Der große Vorteil liegt natürlich darin, dass die Samsung Watch mit so gut wie jedem Smartphone funktioniert, auch mit dem iPhone über die entsprechende App. Und dann wäre da noch der Preis: während die Apple Watch 4 für 429 Euro zu haben ist, kostet die Galaxy Watch Active bisher gut 250 Euro. Bleibt natürlich abzuwarten, wie sich die neuen Funktionen auf den Preis auswirken.

Wann genau die offizielle Vorstellung erfolgt, kann nur gemutmaßt werden. Wahrscheinlich ist es im Rahmen der Präsentation des neuen Galaxy Note 10 am 07. August oder zur IFA 2019 im September.

– Anzeige –

Summer Sale bei mobilbranche.de und Location Insider: Erreichen Sie mit uns tausende B2B-Leser über unsere Newsletter – und das mit einem fetten Rabatt: Für Schaltungen im Juli und August 2019 zahlen Sie 30 Prozent weniger. Die beliebten Text-Bild-Anzeigen (Banner in 300×150 Pixel plus 350 Zeichen Text) kosten somit pro Tag und Newsletter nur 175 Euro statt sonst 250 Euro. 5er Pakete gibt’s für 875 Euro, 10er Pakete für 1.750 Euro. Weitere Infos und Buchung bei Florian Treiß. E-Mail: treiss@mobilbranche.de, Tel.: +49/341/42053558

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner