App unterstützt CED-Erkrankte im Alltag.

Die App „CED Forum“ kann helfen, die Betroffenen im Alltag zu unterstützen. (Foto: Takeda Pharma /Dean Drobot, Shutterstock.com“)

In Deutschland leiden nach Schätzungen über 320.000 Menschen an chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED). Dazu gehören Krankheitsbilder, die den Alltag der Betroffenen stark einschränken. Eine neue App soll die Erkrankten unterstützen und miteinander vernetzen.

Ohne Zweifel sind Apps und Anwendungen rund um die Gesundheit für die Mobilbranche ein großes Thema. Allen voran schreitet Apple mit immer ausgefeilteren Funktionen für die Watch und iPhone, aber auch Samsung und andere sind nicht untätig.

Den Unternehmen geht es dabei in erster Linie um die Prävention und die Überwachung von Fitness- und Vitalwerten. Der Arzneimittelhersteller Takeda, das größte Pharmaunternehmen Japans, stellt eine App vor, die sich einer eher selten öffentlich thematisierten Krankheit widmet. Zu chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen gehören Erkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa. Wer an ihnen leidet, muss sich mit vielen Einschränkungen im Alltag arrangieren. Die neue App „CED Forum“ richtet sich an alle Betroffenen.

„Forum“ ist wörtlich zu verstehen. Ein wichtiges Element der App ist die Möglichkeit, sich völlig anonym mit anderen Betroffenen austauschen zu können. So können sich die Patienten Tipps holen, wie andere den Alltag meistern oder sich auch nur einfach über ihre Erfahrungen austauschen.

Mittels einer Lebensmittelampel können die Nutzer ihre Nahrung entsprechend der Verträglichkeit kennzeichnen. Gerade bei Lebensmitteln, die man weniger häufiger isst, eine Hilfe. Eine Tagebuch-Funktion erfasst Gewicht, Schlaf und andere Parameter. Eine gute Grundlage für das nächste Gespräch beim Arzt. Die anstehenden Termine lassen sich ebenfalls in der App ablegen.

Ein wichtiges Tool ist der Toilettenfinder. Das scheint für Außenstehende eher ein belustigendes Gadget sein, für die Betroffenen aber eine überaus wichtige Funktion, da für viele Patienten sonst selbst kurze Besorgungen in der Stadt nicht zu meistern wären.

Die App ist für Android und iOS erhältlich.

– Anzeige –

Erfahren Sie, wie Ihre App noch erfolgreicher werden kann, in dem Sie mit einem App-Design-Sprint die Ideengeber und Umsetzenden einer App an einen Tisch bringen. Der App-Design-Sprint ermöglicht es, die Frage „Wie kann die App unsere Zielerreichung ermöglichen“ umfassend zu beantworten. Lernen Sie im mobilbranche.de-Workshop am 8. Oktober 2019 in Berlin die Methode näher kennen, um später direkt in Ihrem Unternehmen einen erfolgreichen App-Design-Sprint durchzuführen.
Infos & Anmeldung hier!

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.