39,7 Milliarden Dollar Umsatz mit Apps im 1. Halbjahr 2019.

State of the App Economy: Der Marktforscher Sensor Tower hat ermittelt, dass Verbraucher im 1. Halbjahr 2019 insgesamt 39,7 Milliarden Dollar im App Store und Play Store ausgegeben haben. Das ist ein Umsatzplus von 15,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreshalbjahr. Nicht berücktsichtigt dabei sind Umsätze durch Mobile Advertising oder M-Commerce-Transaktionen wie etwa Einkäufe in Shopping-Apps. Allein 25,5 Milliarden Dollar der Umsätze entstanden in Apples App Store. Damit sind die iPhone-Nutzer weiter deutlich ausgabefreudiger als die Android-Nutzer, die „nur“ 14,2 Milliarden Dollar im Play Store ließen.

Tinder, Netflix & Mobile Games brummen

Die Dating-App Tinder war die umsatzstärkste Nicht-Gaming-App im 1. Halbjahr 19 und hat in beiden Stores geschätzte 497 Millionen US-Dollar eingenommen. Der Streaming-Dienst Netflix landete auf Platz 2 mit 399 Millionen US-Dollar weltweit. Die absolute Cash Cow im App-Bereich bleiben aber Mobile Games: Laut Sensor Tower setzten die Handy-Spiele insgesamt 29,6 Milliarden Dollar um.

Die drei erfolgreichsten Apps bei den weltweiten Downloads blieben im 1. Halbjahr 2019 unverändert, wobei sich WhatsApp, Facebook Messenger und Facebook selbst ganz oben auf der Tabelle befanden. Die aufstrebende Teenie-App TikTok rangierte erneut auf Platz 4 noch vor Instagram auf Platz 5.

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.