N26 hat Ärger mit Finanzaufsicht, Apple setzt auf Gesundheitsmarkt, neues Design für Google Drive Android.

– AUSGEWÄHLT –

N26: Die Mobile-Bank N26 kommt einfach nicht aus den Schlagzeilen. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat bei einer Prüfung zahlreiche Mängel festgestellt, die N26 nun schnellstmöglich abstellen muss. Die Auswertung einer Volksbank hat angeblich außerdem ergeben, dass Überweisungsbetrüger ihre Betrugs-Konten „in mehr als jedem zweiten Fall“ bei N26 geführt haben.
handelsblatt.com

Apple: Anfang des Jahres sagte CEO Tim Cook, dass Apples „größter Beitrag zur Menschheit“ mit der Gesundheit zusammenhängen wird. Die Investmentbank Morgan Stanley meint, dass Apple das Gesundheitswesen so umkrempeln könnte wie einst mit iTunes die Musikbranche. EKG und Blutdruck können mit der Watch überwacht werden, die Luftqualität und Blutzucker mit dem iPhone und die AirPods könnten wie Hörgeräte eingesetzt werden.
9to5mac.com

Google Drive: Die Android-App bekommt mit dem „Material Theme“ nun auch ein komplett neues Design und eine erneuerte Oberfläche mit neuen Strukturen. Die Scanfunktion wurde ebenfalls verbessert und man kann nun auch Dateinamen und Speicherort festlegen. Da sich auch die Nutzerführung ändert, wird man etwas Eingewöhnungszeit benötigen.
googlewatchblog.de

Kinder-Apps: Es ist ein umstrittenes Thema, wie viel Zeit (Klein-)Kinder vor dem Bildschirm verbringen sollten. Das Medien-Verhalten passt sich meist dem der Eltern an. Darauf reagieren nun auch der Pay-TV-Sender Sky und Super RTL mit eigenen Apps. Sky-Kids verfügt über Zeitbeschränkungen und Altersfreigaben, Toggolino bietet neben Kinderserien auch Spiele für Kinder ab zwei Jahren sowie eine textfreie Bedienung.
presseportal.de

WhatsApp: Schon seit 2017 gibt es Gerüchte über eine eigene iPad-App für WhatsApp. Auch eine Version für Android-Tablets soll in Planung sein. Nun befindet sich die iPad-App in einer Testphase, sodass man von einer Veröffentlichung noch vor dem Sommer ausgehen kann.
mobiflip.de

– Anzeige –

WeChat-Workshop am 14. Mai 2019 in Berlin: Chinas Messenger Nr. 1 wird immer mehr zum Schweizer Taschenmesser und macht zunehmend Websites und Apps überflüssig. WeChat-Experte Sven Spöde bringt frische Eindrücke aus China mit (siehe auch hier im Video) und brainstormt zusammen mit den Teilnehmern, wie sich in so einer Umgebung Geschäftsmodelle und Marketing umsetzen lassen.
Anmeldung nur noch bis Sonntag zum Frühbucherpreis!

– MITGEZÄHLT –

1.300 LTE-Bauprojekte hat Vodafone in den ersten 100 Tagen des Jahres in Deutschland realisiert. Insgesamt sollen es bis Jahresende 4.000 LTE-Bauprojekte werden.
vodafone.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Wir müssen die Leute dort abholen, wo sie sich aufhalten – vor ihrem Smartphone.“

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer zur Einführung einer Bürger-Befragungs-App.
heise.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedInTwitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner