Dubai will Smart City mit den glücklichsten Menschen werden, Apples AR-Brille soll nur mit iPhone funktionieren, Heiratsschwindler werden mobil und nutzen Tinder.

von Wolfgang Starke am 11.März 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Smart City: Dubai hat das Ziel, bis 2021 nicht nur zur intelligentesten, sondern auch zur glücklichsten Stadt der Welt zu werden. Das Smartphone ist dabei der Schlüssel zur strategischen Vision. Die Einwohner können damit  alle Aspekte von der Qualität der grundlegenden Dienstleistungen bis zu Freizeitaktivitäten als gut oder schlecht bewerten. 1.100 Behördendienstleistungen werden zurzeit in online ausführbare Dienste umgewandelt, die Entwicklung einer datengetriebenen Ökonomie vorbereitet und im ganzen Emirat ein kostenloses Highspeed-WLAN bereitgestellt.
visitdubai.com und forbes.com

Apples AR-Brille soll 2020 auf den Markt kommen und nur mit dem iPhone funktionieren, das die Rechenarbeit für die Displays und die Internetanbindung der Brille übernehmen soll. Damit unterscheidet sich das Konzept deutlich von Microsofts Hololens 2, wo Technik und Akku im Headset untergebracht sind.
golem.de

Tinder: Offenbar bietet die beliebte App auch neues Potential für klassische Heiratsschwindler. Das norwegische Magazin VG hat intensiv über einen Mann und seine Opfer recherchiert, die ihm viel Geld geliehen und so sein Luxusleben finanziert haben. Der Bericht im Original ist auf Englisch und insbesondere wegen der Art der Darstellung mit Sound- und Videodateien sehr zu empfehlen!
vg.no (Originalartikel), stern.de (Zusammenfassung)

Google-KI Duplex: In den USA schreitet das Rollout von Googles Telefon-KI Duplex voran. Offenbar verlief der im November 2018 gestartete Probelauf gut. Pixel-Besitzer in 43 Staaten werden jetzt mit der Telefon-KI versorgt. In den nächsten Wochen sollen weitere Android- und iOS-Geräte versorgt werden. Vorerst wird der Einsatz wohl auf Tischreservierungen beschränkt sein. Das Programm überzeugt mit beeindruckendem Redefluss, der kaum von einer menschlichen Stimme zu unterscheiden ist.
mixed.de

Rettungsdienst: Eine Software, mit der Rettungskräfte auf die Handykamera von Ersthelfern zugreifen können, wurde erfolgreich im Landkreis Neuss getestet und soll nun in NRW ausgeweitet werden. Das sogenannte Emergency Eye kam seit September 2018 ein bis zwei Mal täglich zum Einsatz und rettete bereits Leben. Per SMS wird der Ersthelfer um Zustimmung zum Kamerazugriff gebeten. Geschildert wird ein Fall, bei dem der Ersthelfer durch die Rettungskräfte eine präzise Anleitung zur Reanimation eines zusammengebrochenen Kollegen erhielt.
heise.de

– Anzeige –

Nur noch bis morgen zum Frühbucherpreis: Lerne im Workshop „Wie Du Deine App zur Fünf-Sterne-App machst“ am 12. April 2019 in Berlin, wie aus einer guten App eine mit dem Prädikat Premium werden kann. Ziel des Workshops mit Manuel Raimund und Sebastian Clauß: Bei den Apps der Teilnehmer Schwachstellen u.a. bei App-Konzept, User Experience, Klickwegen oder Push-Strategie ausfindig machen, Lösungsansätze finden und damit den Weg zu einer Fünf-Sterne-App sichtbar machen.
Jetzt informieren & anmelden!

– MITGEZÄHLT –

2,5 Milliarden Dollar Umsatz wurde mit allen Mobile-Spielen der Pokémon-Reihe umgesetzt. Pokémon Go ist daran mit 98 Prozent beteiligt. Die Spiele der Reihe wurden seit 2014 insgesamt 640 Millionen mal installiert, Pokémon Go alleine 550 Millionen mal.
9to5mac.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Das Prädikat Premium hat sich eine App verdient, wenn sie ihren Job perfekt erledigt, intuitiv zu bedienen ist und dabei auch noch Spaß macht – selbst beim Geld überweisen.“

Sebastian Clauß zeigt in unserem Workshop am 12. April in Berlin, wie man aus einer ordentlichen App eine Fünf-Sterne-App macht.
mobilbranche.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedInTwitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare